GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Skifahrer am Diedamskopf von Schneebrett mitgerissen

Derzeit herrscht in Vorarlberg erhebliche Lawinengefahr der Stufe 3.
Derzeit herrscht in Vorarlberg erhebliche Lawinengefahr der Stufe 3. ©AP
Schoppernau - Ein Einheimischer überstand am Mittwoch am Diedamskopf den Abgang eines Schneebretts unversehrt.

Zwei einheimische Männer im Alter von 73 und 59 Jahren wollten am Mittwoch gegen 14.10 Uhr im freien Gelände vom Skigebiet Diedamskopf ins Tal abfahren. Bei der Einfahrt in einen steilen Westhang löste der erste Skifahrer ein Schneebrett aus, das ihn oberflächlich ungefähr 100 Meter mitriss.

Da er aus dem Sichtfeld des anderen Skifahrer verschwand, alarmierte dieser per Notruf die Einsatzkräfte. Der mitgerissene Skifahrer wurde durch das Schneebrett nicht begraben und konnte seinem Kollegen durch Zurufe Entwarnung geben. Der Polizeihubschrauber Libelle konnte beide Personen unverletzt ins Tal bringen.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Schoppernau
  4. Skifahrer am Diedamskopf von Schneebrett mitgerissen
Kommentare
Noch 1000 Zeichen