Nach Kollision mit Rennrad: Fahrerflucht

16Kommentare
Polizei bittet um Zeugenhinweie
Polizei bittet um Zeugenhinweie - © APA
Schoppernau – Am Sonntagvormittag kam es in Schoppernau zu einer Kollision zwischen einem Rennradfahrer und einem Pkw. Der Fahrzeuglenker beging Fahrerflucht.

Am Sonntag gegen 11 Uhr fuhr ein 46 Jahre alter Mann aus Reuthe mit seinem Rennrad auf der L200 in Schoppernau in Richtung Warth. Im Himmelriese-Tunnel kam es zu einer Kollision mit einem unbekannten Fahrzeug. Durch die Kollision von hinten bzw. der Seite kam der Radfahrer zu Sturz und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Der Zweitbeteiligte setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Radfahrer zu kümmern. Am Fahrrad sowie am Helm des Radfahrers entstand Totalschaden. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Au zu melden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: 21. Philosophicum ... +++ - "Flüchtlinge(n) helfen": Neues... +++ - 60 Prozent der Vorarlberger fa... +++ - Neue Vorarlberger Verordnung v... +++ - Vorarlberger Grüne im Livetalk... +++ - Initiativen: Brot soll nicht m... +++ - Weniger Firmenpleiten – Privat... +++ - Tag des Denkmals unter dem Mot... +++ - Von London direkt nach Vorarlb... +++ - Vorarlberg: Ehefrau ändert Mei... +++ - Die Schule der Zukunft - Bildu... +++ - Wahlkampf in Vorarlberg: Wegwe... +++ - "Politics to go" - Vorarlberge... +++ - Vorarlberg: 21-jähriger Deutsc... +++ - Vorarlberg: M-I Immobilien inv... +++
16Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Schoppernau.
VOL.AT

Suche in Schoppernau

Suche filtern

Neues aus Schoppernau