GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einblicke und Ausblicke am Diedamskopf

Die Fotoausstellung „Menschen und Handwerk im Bregenzerwald“ von Dieter Ege wurde Mitte Juni eröffnet.
Die Fotoausstellung „Menschen und Handwerk im Bregenzerwald“ von Dieter Ege wurde Mitte Juni eröffnet. ©Ege/Walser/Diedamskopf
Fotoausstellung und Betriebsführungen geben heuer besondere Einblicke.
Sommer am Diedamskopf

Schoppernau. Frauen, die an Juppen nähen, Schreiner, die am Holz hobeln, Senner, die Käse umrühren, Schuhmacher, die Schuhe besohlen – sie sind die Protagonisten der neuen Fotoausstellung in der Bergstation am Diedamskopf. Auf großformatigen Schwarzweiß-Bildern hat der deutsche Fotograf Dieter Ege traditionelle Handwerkskunst aus dem Bregenzerwald festgehalten.

Traditionelles Handwerk

Vor gut vier Jahren begann Dieter Ege mit der Arbeit für sein neues Fotobuch „Menschen + Handwerk im Bregenzerwald“. Dabei hat er in vielen Gesprächen und Fototerminen einen Einblick bekommen in alte Techniken, verbunden mit neuen Verarbeitungsmethoden, aber auch in Handwerk, das sich seit Jahrhunderten nicht verändert hat. Porträtiert hat er Schreiner, Senner, Älpler, Schuhmacher, Schlosser, Schindelmacher, Sägewerker, Stickerinnen, Kunstschaffende und viele mehr. Einen Teil davon kann man während der Sommermonate bei freiem Eintritt im Skihaserl an der Bergstation bewundern. 

Technik hautnah

Auch sonst hat der Diedamskopf neben dem einzigartigen Panorama und zahlreichen Wander- und Freizeitmöglichkeiten wieder jede Menge zu bieten. Zu den Highlights gehören das beliebte Bergfrühstück und die Sonnenuntergangsfahrten. Zusätzlich werden heuer ab 6. Juli die „Betriebsführungen – Technik hautnah erleben“ zu den Sonnenuntergangsfahrten angeboten. Dabei führt der Betriebsleiter Interessierte durch die Stationen der Gondelbahn und erläutert ihnen, was es alles braucht, damit eine Gondelbahn in Betrieb genommen werden kann. Auf der Mittelstation gibt es Antworten auf Fragen wie: Wie funktioniert eine Sprengung im Skigebiet? Wie organisiert man die Wasserversorgung in einem Skigebiet? Es folgt die Weiterfahrt mit der Gondel zur Bergstation. Dort angekommen, geht es um das Thema Präparation und Pistenpflege. Den Abschluss macht ein Abendbuffet mit Bregenzerwälder Spezialitäten im Panoramarestaurant.

Alle Infos zum Angebot am Diedamskopf unter www.diedamskopf.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. Einblicke und Ausblicke am Diedamskopf
Kommentare
Noch 1000 Zeichen