Leitbilderstellung für das Schnifner Bähnle

Von Matthias Mayr
Start der Leitbilderstellung beim Schnifner Bähnle
Start der Leitbilderstellung beim Schnifner Bähnle - © ARGE Dreiklang
Dreiklang Schnifis/Düns/Dünserberg: Der erste öffentliche Workshop zur Erstellung eines Leitbilds für die Seilbahn Schnifisberg hat am 04. Mai stattgefunden.

 

Im gut gefüllten Sitzungszimmer des Gemeindeamtes der Dreiklanggemeinde Schnifis wurde am vergangenen Donnerstag der erste öffentliche Workshop zur Erstellung eines zukunftsfähigen Leitbilds für das Schnifner Bähnle abgehalten.

Gemeinsam mit der Bevölkerung wurde sozusagen die Grundlage für die Zukunft der Seilbahn gelegt.

Sämtliche Tätigkeitsfelder, in welche die Seilbahn involviert ist, wurden angesprochen und diskutiert. Unter der Moderation der Agentur Fischkom aus Göfis wurden in Kleingruppen die zentralen Fragen „Was erwarte ich mir von der Region“, „ Was erwarte ich mir von der Seilbahn und dem Henslerstüble“, „Was erwarte ich mir in der Zukunft nicht“ und „Wermutstropfen, Kritisches“ bearbeitet, aufbereitet und anschließend auch von einem Gruppensprecher präsentiert.

Nach einer punktemäßigen Bewertung der für jede/n Teilnehmer/in wichtigsten drei erarbeiteten Anregungen wurde eine Priorisierung vorgenommen. Ein Kernteam, bestehend aus den Dreiklangbürgermeistern, dem Obmann, dem Obmann-Stellvertreter und dem Kassier der Seilbahn sowie dem GF der ARGE-Dreiklang sowie der Schnifisbergbahn wird sich nun intensiv mit diesen Themen befassen. Das Leitbild wird vor der endgültigen Verfassung nochmals in einem öffentlichen Workshop diskutiert und gegebenenfalls abgeändert, bevor es dann festgeschrieben und umgesetzt wird.

Die Schlüsselwerte, welche als Input aus der Bevölkerung kamen und dem Kernteam als Arbeitsaufgabe quasi mit auf den Weg gegeben wurden, waren: Erhaltung des Naherholungsgebiets für die Region, moderne Betriebszeiten gestalten, keine Events veranstalten, welche nicht in die Umgebung passen, Kapazitätserhöhungen prüfen, regionale Besonderheit erhalten, Verbesserung der Wanderwege und der Infrastruktur, kein Massentourismus.

In Bezug auf das Henslerstüble wird seitens der Bevölkerung Freundlichkeit, Sauberkeit, ein gutes Erscheinungsbild, Gemütlichkeit und Einfachheit erwartet.

„Ich bin mit dem Ergebnis des ersten Workshops zufrieden. Wir werden uns nun umgehend an die Arbeit machen und schauen, dass wir im Sinne der Bevölkerung ein zukunftsfähigen Leitbild erstellen können“, so der Obmann der Seilbahn Gerd Moser.

Matthias Mayr als GF der Region Dreiklang und der Seilbahn ergänzt: „Der erste interne Workshop des Kernteams findet am 17. Mai statt. Ich bin zuversichtlich, dass wir die komplette Leitbilderstellung noch in diesem Herbst abschließen können. Für Fragen stehe ich natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.“

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: 40.000 Euro erbeut... +++ - Vorarlberg/Schwarzenberg: Voti... +++ - Neue App aus Vorarlberg macht ... +++ - Mehr Flüchtlinge als Kleindeal... +++ - Gefährliche Straße in Höchst: ... +++ - Wetter: Lage in Vorarlberg bli... +++ - Tödlicher Lawinenabgang in Zür... +++ - Weitere "WLAN-Busse" im Einsat... +++ - Bronze für Vorarlberger Boccia... +++ - Moped am Schwarzacher Bahnhof ... +++ - Dauerregen in Vorarlberg - Mur... +++ - Dreijähriges Mädchen nach Bade... +++ - 3D-Experte Bernd Bickel mit Na... +++ - Pkw in Andelsbuch von Fahrbahn... +++ - „Get ready for Takeoff!“ +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Schnifis.
VOL.AT

Suche in Schnifis

Suche filtern

Top Jasser
  1. guenther64 84602 Punkte
  2. helmut52 74231 Punkte
  3. corinnna 65204 Punkte
3 Jasser online mehr
Neues aus Schnifis