GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

550 Einsatzkräfte kämpfen gegen die Zeit

Die aktiven Floranis und ihre Jugend gingen bei den Bewerben bis an ihre Grenzen.
Die aktiven Floranis und ihre Jugend gingen bei den Bewerben bis an ihre Grenzen. ©Emir T. Uysal
Trainingsbewerbe der Vorarlberger Feuerwehr- und Feuerwehrjugendbewerbsgruppen in Schnifis.
FW-Bewerbe in Schnifis (2016)

Schnifis. (etu) Florianis aus dem ganzen Land stürmten vergangene Woche zum Sportplatz Schnifis. Glücklicherweise war der Anlass kein Brand, sondern Bewerbe für den Löschangriff, der 550 aktive Mitglieder und ihre Jünger zum Sportplatz lockten. Eine Gruppe aus neun Personen von der jeweilige Feuerwehr stellte sich der Herausforderung, in kürzester Zeit richtige Leitungen für den Einsatz zu legen. Die Besonderheit für den Nachwuchs: Dabei musste auch ein Parcours durchlaufen werden, der Geschick, Agilität und Sprungkraft unter Beweis stellte.

Favoriten räumen ab
„Auch heuer wieder gelten die Wehrmänner aus Ludesch, Röns, Au und aus unserem Dorf als Favoriten“, erklärt Kommandant Thomas Jenni aus Schnifis. So war die Überraschung nicht groß, dass auch jene wieder – wie im vergangenen Jahr – nach den K.o.-Bewerben ihre Spitzenplätze, knapp an der 30-Sekunden-Marke, verteidigten. 29 Jugendbewerbsgruppen, die beim Landes-Feuerwehrjugend-Leistungsbewerb in Hard teilnehmen, hatten hier die Möglichkeit, ihren derzeitigen Trainingsstand unter Realbedingungen zu testen. Dazu gehörte auch ein 500-Meter-Staffellauf. Ein motivierendes „Hop-hop-hop“ riefen die Besucher den Anwärtern zu.

Aber auch für die jungen Zaungäste gab es jede Menge Attraktionen. Neben zwei Hüpfburgen wurden bei den Festlichkeiten ein kunterbuntes Kinderprogramm und einen „Gaudibewerb“. Für Speis und Trank sorgten die ortsansässige Wehr an den Ständen. Am Abend war noch Festzeltstimmung bei der Live-Übertragung des UEFA Euro Matches Portugal gegen Österreich.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. 550 Einsatzkräfte kämpfen gegen die Zeit
Kommentare
Noch 1000 Zeichen