Schlumberger feierte neuen Jahrgang im Stephansdom

0Kommentare
Dompfarrer Toni Faber segnet des edlen Schlumberger-Tropfen Dompfarrer Toni Faber segnet des edlen Schlumberger-Tropfen - © Schlumberger Wein- und Sektkellerei GmbH
Ein DOM muss natürlich im Stephansdom entkorkt werden. So geschehen mit dem neuenDOM TFXT der Traditionskellerei Schlumberger, die 343 Stufen über Wien ihren neuen Sekt präsentierte.

0
0

Schlumberger präsentierte zu seinem 170-Jahr-Jubiläum den neuen Jahrgang 2007 des DOM TFXT. Dieser wurde namensgerecht im Stephansdom präsentiert. Die Prestige-Cuvée aus den Champagner-Rebsorten Chardonnay und Pinot Noir des Jahrgangs 2007 wurde mit den renommierten Winzerfamilien Szemes, F.X. Pichler und Tement komponiert und überzeugt mit ausdrucksvoller Frucht und verfeinerter Holznote.

Schlumberger DOM gibt es nur in limitierter Flaschenanzahl. Nach der Segnung des "hauseigenen" Produkts durch Dompfarrer Toni Faber überzeugten sich Prominente in der Türmerstube des Stephansdoms - 343 Stufen über Wien - bei einer Vergleichsverkostung mit namhaften Champagnern von der Qualität dieses 100% österreichischen Genusses. Mit dabei unter anderen Alexander Quester, Birgit und Heinz Reitbauer, Wolfgang und Angelika Rosam, Toni und Eva Mörwald, Maria Rauch-Kallat, die Winzer F.X. Pichler, Manfred Tement und Illa Szemes sowie Hausherr Toni Faber und die Schlumberger Vorstände Eduard Kranebitter und Herbert Jagersberger.

Als Unterstützung für den Stephansdom wird von den ersten 5.000 verkauften Flaschen des neuen Schlumberger DOM je 1 Euro an das Wiener Wahrzeichen gespendet.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!