Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Funken Schlins

Erfolgreiches Funkenabbrennen im Kogaloch.
Funkenwochenende

Am Funkenwochenende konnten wir, trotz schlechter Witterung, mit vereinten Kräften den Funken errichten.

Die Funkenhexe ”Rosalinde” fertigte dieses Jahr Hexenmama Agnes mit ihren Helferinnen. Nachdem ”Rosalinde” vom Hexenteam feiernd in ihrem „Kinderwagen“ durchs Dorf geschoben wurde, präsentierten Sie uns die Hexe mit Stolz. Somit übergaben wir die Hexe am Sonntagnachmittag ihrer Bestimmung und befestigten Sie an der Funkentanne.

Als ein weiteres Highlight des Nachmittages brannte der von den Mitgliedern der Jungendfeuerwehr errichtete Funken selbst angefertigten Hexe nieder.

Um 19:30 Uhr entzündeten die Schlinser Kinder mit ihren Fackeln den Funken. Bei musikalischer Begleitung unserer Gemeindemusik brannte dieser etwas zögerlich aber wunderschön nieder. Die Funkenhexe ”Rosalinde” wehrte sich mit Hilfe des leichten Windes lange, verabschiedete sich dann aber traditionell mit einem lauten Knall.

Es ist uns ein großes Anliegen den zahlreich erschienenen Besuchern, der Agrargemeinschaft Schlins, der Grundeigentümerin Kathrin Keckeis für das zu Verfügung stellen des Funkenplatzes und der Gemeindemusik ein herzliches Vergelt´s Gott auszusprechen.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Funken
  • Funken Schlins
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen