GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Frühjahrsausfahrt endet mit verbranntem Motorrad

Die Feuerwehr konnte schwere Schäden am Motorrad nicht mehr verhindern.
Die Feuerwehr konnte schwere Schäden am Motorrad nicht mehr verhindern. ©facebook.com/OrtsfeuerwehrSchlins
Schlins - Mit einer bösen Überraschung endete die erste Frühjahrsausfahrt am Donnerstag für einen 37-jährigen Motorradfahrer aus Thüringen.


Am Donnerstag Nachmittag nahm ein 37-jähriger Mann aus Thüringen sein Motorrad nach der Winterpause das erste Mal wieder in Betrieb und fuhr auf der Walgaustraße von Thüringen in Richtung Satteins. In Schlins merkte er plötzlich, wie es ihm im Rückenbereich heiß wurde. Sofort stellte er fest, dass das Motorrad Feuer gefangen hatte. Er bremste sogleich ab und legte es auf der Fahrbahn um. Das Feuer brach im Bereich der Batterie aus.

Die mit einem Löschfahrzeug und fünf Mann ausgerückte Feuerwehr Schlins konnte das lichterloh brennende Motorrad zwar rasch löschen, einen schweren Sachschaden jedoch nicht verhindern. Brandursache dürfte ein Fehler in der Elektrikanlage gewesen sein. Hinweise auf ein Fremdverschulden konnten keine festgestellt werden.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Frühjahrsausfahrt endet mit verbranntem Motorrad
Kommentare
Noch 1000 Zeichen