Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schichtwechsel bei Semesterferien: Zweite Staffel gestartet

Das Verkehrsaufkommen dürfte enorm sein
Das Verkehrsaufkommen dürfte enorm sein ©APA (dpa/Archiv)
Schichtwechsel bei den Semesterferien: Im Burgenland, in Kärnten, Salzburg und Tirol haben am Freitag rund 280.000 Schüler ihre Schulnachrichten bekommen und sind in die einwöchigen Semesterferien gestartet. Umgekehrt endet die Urlaubswoche für knapp 500.000 Schüler in Wien, Niederösterreich und Vorarlberg.

Der Urlauberschichtwechsel sowie der Ferienbeginn in einigen deutschen Bundesländern (darunter Bayern), Teilen Tschechiens und der Schweiz wird laut den Autofahrerklubs im Laufe des Tages zu massiven Verkehrsbehinderungen vor allem auf den Hauptverbindungen in Tirol führen. Vor allem am Samstag wird es Verzögerungen auf den Transitstrecken, den Autobahngrenzübergängen im Westen sowie den Zufahrten zu den Skigebieten geben.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Österreich
  3. Schichtwechsel bei Semesterferien: Zweite Staffel gestartet
Kommentare
Noch 1000 Zeichen