Schelling könnte Kandidat für Eurogruppen-Vorsitz werden

Akt.:
1Kommentar
Österreichs Finanzminister rechnet mit mehreren Kandidaten
Österreichs Finanzminister rechnet mit mehreren Kandidaten - © APA (AFP)
Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) rechnet für die Nachfolge von Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem mit “drei bis vier Kandidaten”. Auf die Frage, ob er selbst Interesse habe, sagte Schelling nach dem EU-Finanzministerrat Dienstag in Luxemburg, “wenn ich weiterhin Finanzminister in Österreich bleibe, dann wird diese Diskussion auf mich zukommen”.

Er sei schon einmal gefragt worden, ob er das machen würde. “Es ist wahrscheinlich eine der wichtigsten Positionen auf europäischer Ebene, aber es ist deutlich zu früh, ob man das Amt überhaupt übernehmen könnte. Man müsse auch andere Strukturen aufbereiten”. Schelling verwies darauf, dass er der “erste Finanzminister ohne Staatssekretär seit Androsch” sei. Dies würde künftig nicht mehr möglich sein, sollte er für eine solche Position berufen werden. Doch “ist die Diskussion völlig verfrüht”.

Außerdem sei zu klären, wer Nachfolger des Vorsitzenden der Euro-Arbeitsgruppe wird, die derzeit der Österreicher Thomas Wieser leitet. Jedenfalls gebe es für den Eurogruppen-Chef bisher nur eine offizielle Bekanntgabe, die des französischen Finanzministers Bruno Le Maire. Ob er ihn unterstütze? – Schelling: “Ich würde abwarten, welche Kandidaten überhaupt zur Wahl stehen. Die grundsätzliche Tendenz ist, möglichst große Staaten eher herauszuhalten. Das ist eine alte Tradition von Frankreich und Deutschland bisher gehandhabt. Jetzt ist das einmal anders. Jetzt warten wir einmal ab, ob es andere Kandidaten gibt”.

Auch Luxemburgs Finanzminister Pierre Gramegna schließt eine Kandidatur für den Vorsitz in der Eurogruppe nicht aus. Er hebe zwar nicht den Finger, aber wenn sich ein Konsens unter den 19 Finanzministern der Währungsunion abzeichne, stehe er “natürlich bereit”, sagte Gramegna am Dienstag zum Abschluss des EU-Finanzministertreffens in Luxemburg.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Mutmaßliche Täter ... +++ - Die Radball Weltmeister aus de... +++ - Schnullerbaum Lochau: Der groß... +++ - Dank Antenne Vorarlberg: 2-jäh... +++ - Vorarlberger Hotelier in Barce... +++ - Vorarlberger Rollstuhlclub ENJ... +++ - Land Vorarlberg sieht geglückt... +++ - NEOS Vorarlberg sprechen sich ... +++ - Die dunkle Jahreszeit erhöht d... +++ - Vorarlberger Sozialjobs im Kol... +++ - Erster Schnee unter 1.000 Mete... +++ - Appell der Kirchen an die Regi... +++ - Staatsmeisterschaften im Halle... +++ - Vorarlberg: Umweltzeichen für ... +++ - Live von der Projektvorstellun... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung