Scheibenwasserkonzentrat: So enteisen Sie ihr Auto im Nu!

Von Rebekka Madlener (VOL.AT)
65Kommentare
Dornbirn – Jetzt wo die Temperaturen in Vorarlberg sinken, wird wohl oder übel jeder am Morgen Eis kratzen müssen. Wir haben bei Jürgen Wagner vom ÖAMTC nachgefragt, welche Tipps und Tricks er für uns auf Lager hat.

Leider muss Wagner zugeben, dass schnell gar nichts funktioniert. “Man muss leiden und wird kalte Finger bekommen”, so der Experte. Besonders warnt er vor dem Versuch warmes Wasser auf die gefrorene Scheibe zu geben. Durch die warme Flüssigkeit kann die Autoscheibe sogar springen.

Scheibenwasserkonzentrat

Einen Tipp hat der Profi trotzdem. Ohne einen Eiskratzer und einen Besen wird es nicht gehen. Doch Sie können sich einen teuren Enteisungsspray sparen. Eine viel günstigere Variante ist, Scheibenwasserkonzentrat in eine Sprühflasche umzufüllen und dann das Konzentrat auf die vereisten Stellen zu sprühen. Sie werden sehen, im Nu ist das Auto enteist. Wichtig ist auch, dass Sie keinen Eiskratzer aus Metall verwenden. Im Winter befindet sich sehr viel Sand auf der Autoscheibe. Verwenden Sie dann auch noch einen Eiskratzer aus Metall, zerstören Sie lediglich ihre Scheibe.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


65Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!