GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schafft es "Europa anders" in das EU-Parlament?

Schafft es
Schafft es "Europa anders" ins EU-Parlament einzuziehen? ©APA
Martin Ehrenhauser, der ehemalige Mitstreiter von Hans-Peter Martin, führt diesmal bei der EU-Wahl die Liste „Europa anders“ an. Hinter ihr stehen unter anderem die „Piraten“ und die Kommunisten.
Ehrenhauser setzt im Wahlkampf vor allem auf Themen wie Umverteilung und die Hypo Alpe Adria. So protestiert er dagegen, dass die Steuerzahler bei der Bankenrettung zur Kasse gebeten werden. Umfragen sehen die Liste bei drei Prozent. Mindestens fünf wären für einen Einzug ins EU-Parlament notwendig. Die Frage des Tages von VOL.AT und VN: Wird Ehrenhausers Liste das schaffen?
 

Ergebnis: Schaffen es die REKOS ins EU-Parlament?

Am Mittwoch wollten wir von Ihnen wissen, wie Sie die Chancen der REKOS um Ewald Stadler einschätzen, die 4-Prozent-Hürde für den Einzug ins EU-Parlament zu knacken:

  • Ja: 22,2 Prozent
  • Nein: 77,8 Prozent
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Frage des Tages
  3. Schafft es "Europa anders" in das EU-Parlament?
Kommentare
Noch 1000 Zeichen