GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

VMS Satteins: Investition in Schulstandort

Dre neue Boden der Turnhalle an der Sportmittelschule ist bereits verlegt.
Dre neue Boden der Turnhalle an der Sportmittelschule ist bereits verlegt. ©Henning Heilmann
Satteins. (he) Für die Generalsanierung der VMS Satteins ab 2019 wurden erst vor kurzem die Weichen gestellt. Schon im Sommer und im Herbst dieses Jahres werden dringende Sanierungen vorgezogen, die inzwischen weitgehend abgeschlossen sind.
VMS Satteins wird saniert

Die Generalsanierung der VMS Satteins in den Jahren 2019 und 2020 ist auf Schiene. Die Arbeitsgruppe Sanierung VMS-Satteins, in der nicht nur alle Fraktionen, sondern auch der Direktor der Sport-Mittelschule Thomas Häle, der Obmann des Elternvereins Walter Dobler sowie der Gebäudeverwalter und ein Architekt vertreten sind, hat die Weichen für die Umsetzung des Großprojekts der Generalsanierung gestellt. Auch betroffene Vereine, die den Hallentrakt nutzen, wurden in den Prozess eingebunden. Grundlage für die Generalsanierung ist das pädagogische Konzept der Lehrerschaft sowie der Raumplan, welcher Ausgangspunkt für den Architektenwettbewerb ist.

Erste Sanierungen vorab

Auf den Sommer und Herbst dieses Jahres wurden dringende Sanierungsmaßnahmen vorgezogen. Dazu zählen in der Turnhalle der Boden, die Banden, das Gerätetor sowie die gesamte fixe Turneinrichtung. Der Turnhallenboden ist schon quasi komplett verlegt. Ebenfalls werden im gesamten Gebäudekomplex die sanierungsbedürftigen Jalousien ausgetauscht. Im Hauptgebäude wurden schon neue Jalousien angebracht. Diese Arbeiten werden unabhängig von der geplanten Generalsanierung durchgeführt. Die Gesamtinvestitionssumme der vorgezogenen Sanierungen beträgt etwa 500.000 Euro.

Investition in Zukunft

„Die Gemeinde Satteins bekräftigt mit dieser Investition die Bedeutung und Wichtigkeit für den Schulstandort Satteins und ermöglicht dadurch auch in Zukunft einen modernen und zeitgemäßen Unterricht für die Schüler“, unterstreicht Bürgermeister Anton Metzler. An der Finanzierung der Sanierung der Mittelschule sind auch die Gemeinden Düns, Dünserberg, Göfis, Röns, Schlins und Schnifis als Schulsprengelgemeinden beteiligt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. VMS Satteins: Investition in Schulstandort
Kommentare
Noch 1000 Zeichen