GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sportlicher Sommerferienspaß

Das Abenteuer Sportcamp begeisterte
Das Abenteuer Sportcamp begeisterte ©Henning Heilmann
Frastanz/Nenzing/Satteins/Ludesch/Nüziders/ Thüringen (he) Das „Abenteuer Sportcamp“ zog heuer wieder viele Kinder aus dem ganzen Walgau an und war schnell ausgebucht. Die Vielfalt an sportlichen Spielen in den sechs Walgauer Camps war grenzenlos.
Abenteuer Sportcamp 2017

Jeweils eine ganze Woche lang wurde in Frastanz, Nenzing, Satteins, Ludesch, Nüziders und Thüringen den teilnehmenden Kindern in den Ferien Spiel, Spaß und Action geboten. In allen Camps standen täglich sechs sportliche Einheiten auf dem Programm.

„Fußball, fliegender Holländer, Abenteuer Sportcamp Klassiker wie Ketchup Fleck, aber ebenso ruhigere Spiele wie Bodenturnen und Tanzen: Es war für alle Altersklassen etwas dabei“, erklärt Saskia Heel, Leiterin des Abenteuer Sportcamps in Frastanz, die das Camp mit 60 Kindern betreute. Die kreativen Spiele von der beliebten Rollbrett-Action bis zur Mini-Olympiade und die spannenden „Daily Challenges“, wie der Papierfliegerweitwurf, kamen bei den Kindern gut an. Vom Morgen bis in den späten Nachmittag war ein buntes Programm geboten, das selbstverständlich auch ein reichhaltiges Mittagessen beinhaltete. Am Ende des Camps nahmen alle Kinder stolz ihre Urkunden und Erinnerungsfotos mit.

In der Mittelschulhalle in Thüringen machten sich die Bürgermeister Harald Witwer aus Thüringen und Michael Tinkhauser aus dem benachbarten Bludesch vor Ort selbst ein Bild vom Abenteuer Sportcamp. Beide bedankten allen Betreuern für die tolle Organisation.

Das Abenteuer Sportcamp will der Bewegungsarmut unserer Zeit entgegenwirken und Kindern in den Schulferien Freude an Sport und Bewegung vermitteln. In ganz Vorarlberg gibt es 29 Sportcamps. Landesweit sind heuer 2700 Kinder in den Abenteuer Sportcamps registriert. Neben insgesamt 20 Vorarlberger Gemeinden werden die Abenteuer Sportcamps auch vom Land Vorarlberg und der Initiative Sicheres Vorarlberg unterstützt.

INFO
Für Kinder, die in den übrigen Schulferien noch spannende Aktivitäten suchen, ist im Walgau weiterhin für Abwechslung gesorgt. Nähere Informationen zum Ferienprogramm und Hinweise zur Anmeldung sind auf den Homepages der jeweiligen Gemeinden erhältlich.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Frastanz
  3. Sportlicher Sommerferienspaß
Kommentare
Noch 1000 Zeichen