GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Satire-Magazin Titanic will "Baby-Hitler" Kurz töten

Viele deutsche Medien reagierten auf das Ergebnis der österreichischen Nationalratswahl. Auch das deutsche Satire-Magazin "Titanic". Allerdings mit einer mehr als fragwürdigen Schlagzeile. Das Magazin titelte: "Endlich möglich: Baby-Hitler töten!" Die Polizei leitete nun Ermittlungen gegen das Magazin ein.

Mit diesem Titel hat sich das Satire-Magazin weit aus dem Fenster gelehnt. Auf dem Sujet wird Sebastian Kurz mit einem Baby-Hitler verglichen mit der Frage: “Würden Sie Baby-Hitler bei einer Zeitreise töten?”Dazu ist ein Fadenkreuz abgebildet, dass auf den ÖVP-Politiker gerichtet ist.

Shitstorm auf Facebook

Die Leser fanden diesen Vergleich nicht so witzig und prompt entbrannte ein Shitstorm auf Facebook. “Jemandem mit dem Tod zu bedrohen hat nichts mehr mit Satire zu tun”, schrieb eine Leserin. Eine andere schrieb: “Auch Satire hat ihre Grenzen. Diese dürfte mit diesem Bild mehr als überschritten sein.”

Polizei schaltete sich ein

Auch die Polizei schaltete sich sofort ein und reagierte auf das Posting des Magazins. Dieses könnte für das Magazin rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Politik
  3. Satire-Magazin Titanic will "Baby-Hitler" Kurz töten
Kommentare
Noch 1000 Zeichen