Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SAG-Awards 2018: Das sind die Nominierungen

Der Film" Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" gilt als Favorit der SAG-Awards.
Der Film" Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" gilt als Favorit der SAG-Awards. ©Merrick Morton/Fox Searchlight via AP
"Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" geht als großer Favorit in die Verleihung der SAG-Awards. Neben Hauptdarstellerin Frances McDormand wurden Woody Harrelson und Sam Rockwell für ihre Nebenrollen nominiert, sowie die gesamte Besetzung für den Ensemble-Preis.
Golden Globes-Nomierungen

Hollywoods Schauspielerverband (SAG) hat die Tragikomödie “Three Billboards Outside Ebbing, Missouri” mit den meisten Preis-Nominierungen bedacht. In dem Film des irischen Regisseurs Martin McDonagh spielt McDormand eine Mutter, die nach der Ermordung ihrer Tochter gegen die örtliche Polizei vorgeht. Der Film hatte auch sechs Golden-Globe-Nominierungen erhalten.

SAG-Awards 2018: Nominierungen und Favoriten

Um die SAG-Trophäe als bester Schauspieler konkurrieren Gary Oldman als Winston Churchill in “Darkest Hour”, Timothee Chalamet (“Call Me by Your Name”), James Franco (“The Disaster Artist”), Daniel Kaluuya (“Get Out”) und Denzel Washington (“Roman J. Israel, Esq.”).

In der Frauenriege wurden neben McDormand auch Saoirse Ronan (“Lady Bird”), Sally Hawkins (“Shape of Water”), Judi Dench (“Victoria & Abdul”) und Margot Robbie (“I, Tonya”) nominiert. Unter den besten Nebendarstellern sind unter anderem Mary J. Blige (“Mudbound”), Holly Hunter (“The Big Sick”), Steve Carell (“Battle of the Sexes”) und Willem Dafoe (“The Florida Project”).

In den acht Fernsehsparten sind unter anderem Schauspieler wie Nicole Kidman, Jane Fonda, Laura Dern, Robert De Niro und Jason Bateman im Rennen.

Verleihung am 21. Jänner 2018

Die SAG-Awards (Screen Actors Guild) werden am 21. Jänner zum 24. Mal vergeben. Die Preise gelten als Vorboten für die Anfang März anstehende Oscar-Verleihung. 2016 holten Leonardo DiCaprio (“The Revenant – Der Rückkehrer”) und Brie Larson (“Raum”) die SAG-Top-Preise und gewannen später auch bei den Oscars. Zuletzt holte Emma Stone für “La La Land” beide Trophäen als beste Schauspielerin.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • SAG-Awards 2018: Das sind die Nominierungen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen