GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

RW Rankweil sensationell U-12-Landessieger

©Gepa
Rankweil. (VN-tk) Die Unter-12-Mannschaft von FC RW Rankweil mit den Trainern Florian Loretz und Wolfgang Schneider gewann das Coca-Cola Landesfinale und qualifizierte sich wie der Finalist Hörbranz für das zweitägige Bundesfinale in Wien Mitte Juni.
RW Rankweil U-12-Landessieger

16 Teams aus Vorarlberg nahmen am Unter-12-Landesfinale im Möslestadion Götzis teil. Dabei sorgte die Rankweiler Mannschaft mit den Coaches Florian Loretz und Wolfgang Schneider für die faustdicke Sensation. Nach vier Siegen und nur einer Niederlage siegten die Rot-Weißen beim Landesfinale der Unter-12-Jährigen und vertreten die Ländle-Farben beim zweitägigen Bundesfinale in der Bundeshauptstadt Wien. Nach den jeweiligen 2:0-Siegen gegen Au, Altach, Austria Lustenau und der Niederlage gegen SG Wolfurt (0:1) behielt Rankweil im Finale gegen die Alterskollegen der SPG Hörbranz die Oberhand und durften sich über den Turniersieg freuen. RW Rankweil und die SPG Hörbranz ist Teilnehmer beim bedeutendsten Turnier im U-12-Bereich von ganz Österreich. Mitte Juni (17./18. Juni) wird Rankweil und die Leiblachtaler gegen die anderen Bundesländer-Sieger und Zweitplatzierten antreten und hofft auf einen guten Endrang. Vor den Augen von ÖFB-Kicker David Alaba spielen die Rankler und Hörbranzer im Konzert der Großen.

Dieses Jahr lässt sich der beste Fußballer Österreichs das große Coca-Cola CUP Bundesfinale nicht entgehen. “Die tolle Stimmung der Fans, das Brodeln auf den Rängen und die Begeisterung der jungen Kicker haben auch bei mir einen starken Eindruck hinterlassen”, erinnert sich der ÖFB-Star an seine Besuche beim Bundesfinale. “Champions League im Kleinen trifft es wohl ganz gut”, fügt er hinzu.

Die ÖFB-Spitze ist stolz auf den Coca-Cola CUP

“Die Partnerschaft zwischen dem ÖFB und Coca-Cola erstreckt sich mittlerweile seit 13 Jahren von den Top-Kickern von morgen durch den Coca-Cola CUP bis hin zu den Profis von heute durch die Unterstützung des Nationalteams”, freut sich ÖFB-Präsident Dr. Leo Windtner, “diese breit angelegte Zusammenarbeit ist beispielhaft an Inhalt und Nachhaltigkeit. Der Coca-Cola CUP hat sich hervorragend entwickelt und ist mittlerweile das Highlight in jungen Fußballerkarrieren. Wir freuen uns, gemeinsam mit Coca-Cola diesen eingeschlagenen Weg weiter zu gehen!” ÖFB-Generalsekretär Dr. Thomas Hollerer weiß das Engagement von Coca-Cola zu schätzen: “Vor allem im Nachwuchs ist es schwer, Unterstützer zu finden, weil diese Sponsorings oft nicht die Zeitungen füllen. Umso mehr gilt unser Dank Coca-Cola für das Ausrichten des Coca-Cola CUPs sowie für das bundesweite Namenssponsoring der U12-Ligen und das damit verbundene mittel- wie langfristige Denken im Sinne des heimischen Fußballnachwuchses.”

Teamchef Koller: “Jeder Fußballer braucht Ziele.”

“Für junge Fußballerinnen und Fußballer ist der Coca-Cola CUP der erste Höhepunkt in ihrer verheißungsvollen Karriere, bei dem es um den ersten großen Titel geht. Aber worum es mehr geht, ist der Spaß am Fußball – der sollte vor allem in diesem Alter eindeutig im Vordergrund stehen”, so Teamchef Marcel Koller, “jeder Fußballer braucht Ziele – ob Profis, die von der Champions League, einer EM oder WM träumen, oder Nachwuchskicker, die den Coca-Cola CUP gewinnen möchten. Auf diese Ziele gilt es, mit der richtigen Einstellung, aber auch mit der richtigen Portion Spaß hinzuarbeiten. ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner kennt den Bewerb von Beginn an: “Nicht nur der Coca-Cola CUP als Veranstaltung entwickelt sich jedes Jahr weiter, auch die Leistungen der Mädchen und Burschen auf dem Feld sind von Jahr zu Jahr beeindruckender und lassen uns optimistisch in Österreichs  Fußballzukunft blicken. Durch den Coca-Cola GIRLS CUP wird auch dem aufstrebendem Mädchenfußball eine tolle Möglichkeit geboten, sich zu präsentieren.”

Die Platzierungen:
1. Platz: RW Rankweil
2. Platz: SpG Hörbranz
3. Platz: SC Austria Lustenau
4. Platz: FC Dornbirn
5. Platz: Dornbirner SV
6. Platz: VfB Hohenems
7. Platz: SG Wolfurt/Kennelbach
8. Platz: FC Rätia Bludenz
9. Platz: FC Lustenau 1907
10. Platz: FC Au
11. Platz: FC Hard
12. Platz: SC Hatlersdorf
13. Platz: SCR Altach
14. Platz: FC Nenzing
15. Platz: SpG Brederis/Meiningen
16. Platz: SW Bregenz

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg Sport
  3. RW Rankweil sensationell U-12-Landessieger
Kommentare
Noch 1000 Zeichen