GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rote Teufel weiter mit Punktemaximum

Thomas Weber & Co waren auch von Krems nicht zu stoppen
Thomas Weber & Co waren auch von Krems nicht zu stoppen
Der Erfolgsrun des Alpla HC Hard in der Handball Liga Austria geht weiter. In der achten Runde gab es beim 33:25-Erfolg über Krems den achten Sieg. Damit führen die Roten Teufel die Tabelle weiter an, Bregenz erreichte bei HIT Tirol ein 25:25-Remis. 

Union Leoben gewann daheim gegen HC Linz mit 36:27 (17:12), HSG Bärnbach/Köflach liegt nach der 22:26-(14:12)-Heimschlappe gegen ULZ Schwaz weiterhin ohne Punkt am Tabellenende. Die beiden ersten Verfolger Fivers WAT Margareten und SG West Wien treffen erst am Montag im direkten Duell aufeinander.

8. Runde HLA:

Alpla HC Hard – Moser Medical UHK Krems 33:25 (18:13) 
Beste Werfer: Zivkovic 6, Friede 6 bzw. Vizvary 5, Chalupa 4, Lint 4  

HIT medalp Tirol – Bregenz Handball 25:25 (14:15) 
Beste Werfer: Hermann 6, Walter 5, Kraucevicius 5 bzw. Mayer 9, Mrvaljevic 5                                                

Union Juri Leoben – HC Linz AG 36:27 (17:12) 
Beste Werfer: Santos 11, Djukic 8 bzw. Ascherbauer 9                                                 

HSG Raiffeisen Bärnbach/Köflach – ULZ Sparkasse Schwaz 22:26 (14:12)
Beste Werfer: Jandl 9, Kolar 5 bzw. Marakovic 8, Svoboda 7                                                            

Montag, 22.10.2012                                                   
Fivers WAT Margareten – SG INSIGNIS West Wien

VOL.AT/Gächter

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Handball
  3. Rote Teufel weiter mit Punktemaximum
Kommentare
Noch 1000 Zeichen