Rote Teufel holen ersten Supercup

Akt.:
0Kommentare
Rote Teufel holen ersten Supercup
Der Erfolgslauf der Alpla HC Hard hält auch in der neuen Saison an. Der amtierende HLA-Meister feierte im Supercup einen knappen 28:27 (18:15) Erfolg über Pokalsieger Fivers WAT Margareten. 

0
0

Die Partie war zunächst geprägt von zwei starken Angriffsreihen und wenig konsequenten Deckungsverbänden. Die Vorarlberger setzten sich zu Ende der ersten Halbzeit erstmals auf drei Tore ab und gingen mit einer 18:15-Führung in die Kabine. 

Zu Beginn des zweiten Durchgangs wurde Fivers-Aufbau Romas Kirveliavicius nach einer Attacke beim Konter gegen Michael Knauth disqualifiziert (37.). Dennoch wusste sich der Meister nicht abzusetzen. Die Fivers kämpften sich immer wieder bis auf ein Tor Rückstand zurück. Als die Ausgleichschance da war, scheiterten die Wiener jedoch am nun besser aufgelegten Doknic. Hard-Neuzugang Thomas Weber stellte mit seinem Treffer zum 26:23 (52.) den alten Abstand wieder her. In einer hart umkämpften Schlussphase wurde es noch einmal ernorm spannend, die "Roten Teufel" behielten aber schließlich knapp die Oberhand, auch da die Fivers mit dem letzten Angriff scheiterten. Vytas Ziuras Wurf ging über das Tor.  Damit ging der erste 1. HLA Supercup und damit der erste Titel der Saison an Hard. Nach dem Spiel wurden erstmals der Best Player jedes Teams gewählt. Bei den Vorarlbergern durfte sich Marko Krsmancic (7 Tore), bei den Fivers Markus Kolar (4) über die Auszeichnung freuen.

Hard-Coach Markus Burger: „Ich freue mich über den ersten Titel in dieser Saison! Nach diesem Spiel wissen wir, an welchen Rädchen wir noch zu drehen haben. Der Supercup ist eine gute Einführung und soll auf jeden Fall beibehalten werden!“ 

Fivers-Manager Peter Eckl: „Wir haben gegen einen sehr guten Gegner gespielt, das ist eine Woche vor dem HLA-Start ganz wichtig gewesen. Der Supercup ist eine tolle Sache!“ 

1. HLA Supercup
Alpla HC Hard - Fivers WAT Margareten 28:27 (18:15)
Beste Werfer: Krsmancic 7, Knauth 6, Schmid 5 bzw. Kirveliavicius 6, Kolar 4, Ziura 4

VOL.AT/ÖHB/Gächter

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!