Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Rote Teufel" entführen Punkte aus Bregenz

Bregenz hatte den "roten Teufeln" aus Hard nicht viel entgegenzusetzen
Bregenz hatte den "roten Teufeln" aus Hard nicht viel entgegenzusetzen ©Stiplovsek
Das ewig junge Handball-Derby zwischen Bregenz und Hard konnten am Mittwochabend die Gäste für sich entscheiden. Der Alpla HC Hard gewann in der Handball-Arena-Rieden-Vorkloster gegen Bregenz Handball 31:26.

Die Harder zogen von 10:8 (24. Minute) auf 18:9 (36.) davon und brachten den Vorsprung danach recht souverän über die Zeit. Bregenz kam nur einmal noch auf vier Tore heran (21:25). Hard machte mit dem Prestigeerfolg einen wichtigen Schritt Richtung Meister-Play-off der Top-Sechs. Das Guthaben auf die siebentplatzierten Innsbrucker beträgt vier Partien vor Ende des Grunddurchgangs vier Zähler.

HLA – 14. Runde:

Bregenz Handball – Alpla HC Hard 26:31 (9:14)
Beste Werfer: Podvrsic 7, Watzl 5 bzw. Krsmancic, Schmid, Jochum, Tanaskovic, Knauth je 4

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • "Rote Teufel" entführen Punkte aus Bregenz
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen