Mehr Nachrichten aus Hard
Akt.:

“Rote Teufel” entführen Punkte aus Bregenz

Bregenz hatte den "roten Teufeln" aus Hard nicht viel entgegenzusetzen Bregenz hatte den "roten Teufeln" aus Hard nicht viel entgegenzusetzen - © Stiplovsek
Das ewig junge Handball-Derby zwischen Bregenz und Hard konnten am Mittwochabend die Gäste für sich entscheiden. Der Alpla HC Hard gewann in der Handball-Arena-Rieden-Vorkloster gegen Bregenz Handball 31:26.

Die Harder zogen von 10:8 (24. Minute) auf 18:9 (36.) davon und brachten den Vorsprung danach recht souverän über die Zeit. Bregenz kam nur einmal noch auf vier Tore heran (21:25). Hard machte mit dem Prestigeerfolg einen wichtigen Schritt Richtung Meister-Play-off der Top-Sechs. Das Guthaben auf die siebentplatzierten Innsbrucker beträgt vier Partien vor Ende des Grunddurchgangs vier Zähler.

HLA – 14. Runde:

Bregenz Handball – Alpla HC Hard 26:31 (9:14)
Beste Werfer: Podvrsic 7, Watzl 5 bzw. Krsmancic, Schmid, Jochum, Tanaskovic, Knauth je 4

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
West Wien übernahm mit Sieg gegen Bregenz Führung
West Wien hat am Sonntagabend das Spitzenspiel der 6. Runde der Handball-Liga-Austria daheim gegen Bregenz klar 32:23 [...] mehr »
Hard feiert souveränen Sieg gegen Linz
Meister Hard besiegte zum Auftakt der sechsten HLA-Runde Nachzügler Linz mit 28:25. Die Gäste aus Linz konnten das [...] mehr »
ÖHB fix Mitveranstalter der Männer-EM 2020
Österreich ist am Samstag wie erwartet gemeinsam mit Schweden und Norwegen zum Veranstalter der Handball-EM der Männer [...] mehr »
Bürgermeisterwechsel in Götzis
Nach 24 Jahren an der Spitze der Marktgemeinde Götzis verabschiedete sich Bürgermeister Werner Huber in den [...] mehr »
ÖHB verlängerte mit Männer-Teamchef Johannesson
Der Österreichische Handballbund (ÖHB) setzt längerfristig auf die Dienste von Männer-Teamchef Patrekur Johannesson. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!