Rosenmonat Juni

Akt.:
0Kommentare
Gartenprofi Herbert Geringer gibt Tipps zur Rosenpflege Gartenprofi Herbert Geringer gibt Tipps zur Rosenpflege
Allen Unkenrufen zum Trotz - die Rose ist und bleibt die Königin unter den Blumen. Und jetzt im Juni präsentieren sich Rosen in ihrem schönsten Blütenkleid.  Mit ihrem betörenden Duft, der Schönheit ihrer Blüten, der Unnahbarkeit der Dornen und dem Geheimnis schier unendlicher Lebenskraft hat die Rose Dichter, Maler, Philosophen, Staatsmänner, Mediziner usw fasziniert.

0
0

Damit auch Sie Erfolge mit ihrer königlichen Hoheit haben, beachten Sie folgende Hinweise von Gartenprofi Herbert Geringer:

1. Erwerben Sie nur robuste, widerstandsfähige Sorten. Der Trend entwickelt sich weg von den „massenweise produzierten“ Sorten, hin zur individuellen Schönheit .

2. Rosen gedeihen an der Sonne, aber auch im Halbschatten. Sie beanspruchen einen humosen, nahrhaften Wasser durchlässigen Boden.

3. Rosen können Sie auch erfolgreich in Töpfen kultivieren.

4. Die Königin Rose genießt den Ruf schwierig zu sein. Dieser Ruf besteht zu Unrecht, wenn Sie die Rosen von Februar bis August mit einem guten organischen Dünger versorgen, Verblühtes immer rechtzeitig abschneiden und darauf achten, dass in den Rosenstrauch genügend Luft, Licht und Sonne dringen kann. Bei anhaltender Trockenheit die Rosen wässern, aber bitte nicht über die Blätter!

5. Gegen gefürchtete Pilzerkrankungen wie Rosenrost, Mehltau, Sternrußtau gibt es optimale Spritzmittel, die man am besten präventiv einsetzt. Wir alle sind aufgefordert, so umweltfreundlich wie möglich zu „Gärtnern!“. Entscheidend ist nicht, dass man spritzt, sondern was man spritzt und es gibt sie tatsächlich: Mittel, die wirken und die Umwelt nicht belasten. Beachten Sie die auf der Verpackung angegebene Dosierung.

6. Übrigens: Eine längst vergessene Eigenschaft der Rose wurde bei Neuzüchtungen wieder entdeckt - „Der Rosenduft!“. Der Duft ist ein unsichtbares, aber sehr intensives Gestaltungselement.

7. Rosen kann man sogar während der warmen Jahreszeit setzen. Die Voraussetzung dazu ist, dass Sie Containerpflanzen erwerben. Im Sommer zu setzen, hat auch einen beachtlichen Vorteil. Sie können sich beim Einkauf von der Farbe und Form der Blüte, vom Duft und der Vitalität überzeugen und müssen nicht irgendwelchen Bildern vertrauen.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!