Akt.:

Romney soll Wahlkampfslogan bei US-Fernsehserie abgekupfert haben

Drehbuchautor zu Romney: "Bitte denken Sie sich einen eigenen Wahlkampfslogan aus." Drehbuchautor zu Romney: "Bitte denken Sie sich einen eigenen Wahlkampfslogan aus." - © EPA
Gut drei Wochen vor der Präsidentschaftswahl in den USA sind Plagiatsvorwürfe gegen den republikanischen Kandidaten Mitt Romney laut geworden.

Der Drehbuchautor Peter Berg warf dem Herausforderer von Präsident Barack Obama in einem Schreiben am Freitag vor, den Satz “Mit klarem Blick und vollem Herzen kann man nicht verlieren” aus der Fernsehserie “Friday Night Lights” für Wahlkampfposter abgekupfert zu haben.

In der Serie motiviert ein Football-Trainer einer texanischen Kleinstadt mit dem Spruch seine Spieler. “Bitte denken Sie sich einen eigenen Wahlkampfslogan aus”, schrieb Berg in dem Brief an Romney.

(APA)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Ausnahmezustand in Sinai nach blutigen Anschlägen
Nach zwei Anschlägen auf das Militär mit mindestens 31 Toten hat Ägypten über einen Teil der nördlichen [...] mehr »
Junger Palästinenser im Westjordanland erschossen
Israelische Soldaten haben am Freitagabend nahe Silwad im Westjordanland einen palästinensischen Jugendlichen [...] mehr »
Putin kritisiert “Vormachtstreben” der USA
Kremlchef Wladimir Putin hat das "Vormachtstreben" der USA als Gefahr für den Weltfrieden kritisiert. Das "einseitige [...] mehr »
Österreich könnte sich 300 Mio. Euro für EU sparen
Wegen einer neuen Berechnungsmethode und neuen Konjunkturdaten könnte sich Österreich fast 300 Millionen Euro an [...] mehr »
Putin kritisiert “Vormachtstreben” der USA
Kremlchef Wladimir Putin hat das "Vormachtstreben" der USA als Gefahr für den Weltfrieden kritisiert. Das "einseitige [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!