Akt.:

Roma-Künstlerin Ceija Stojka im Alter von 79 Jahren in Wien gestorben

Am Montag starb die Roma-Künstlerin Ceija Stojka in Wien. Am Montag starb die Roma-Künstlerin Ceija Stojka in Wien. - © dpa

Im Alter von 79 Jahren ist die Roma-Künstlerin Ceija Stojka am Montag in einem Wiener Krankenhaus gestorben. Stojka überlebte in ihrer Kindheit drei Konzentrationslager und starb nun im Alter von 79 Jahren.

Die Schriftstellerin und Malerin Ceija Stojka ist am Montagnachmittag gestorben. Eine entsprechende Mitteilung wurde am Dienstag von Karin Berger, der Herausgeberin ihrer Erinnerungsbände, die demnächst im Picus Verlag neu aufgelegt werden, bestätigt. Die Romni überlebte in ihrer Kindheit drei Konzentrationslager und ging 1988 mit dem Erinnerungsbuch “Wir leben im Verborgenen” an die Öffentlichkeit. Stojka war am 23. Mai 1933 in der Steiermark als Tochter von fahrenden Rom-Lowara aus dem Burgenland geboren worden. (APA)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Spanische Asturien-Preise ändern ihren Namen
Die spanischen Prinz-von-Asturien-Preise ändern ihren Namen. Die angesehenen Auszeichnungen werden vom kommenden Jahr [...] mehr »
Nationalrat: Buchpreisbindung auch für auf E-Books
Der Nationalrat hat am Donnerstag fast einstimmig die Buchpreisbindung auf E-Books und den Online-Handel ausgeweitet. [...] mehr »
Baskischer Autor Ramiro Pinilla tot
Der spanische Schriftsteller Ramiro Pinilla, einer der bedeutendsten baskischen Literaten der Gegenwart, ist tot. Wie [...] mehr »
Beethovenhaus in Baden öffnet wieder seine Pforten
Nach einer etwa zweijährigen Renovierungspause öffnet das Beethovenhaus in der Rathausgasse 10 in Baden wieder seine [...] mehr »
Belvedere zeigt Kunst “im Lichte Monets”
Wien ist Kunsthauptstadt. Nach Giacometti und Toulouse-Lautrec und vor Velazquez eröffnet am Donnerstagabend eine [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!