Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Besuch beim Biber

©K. Gröfler
Ein Ausflug in die inatura brachte den Schülern der VS Röns das größte Nagetier Europas, das sich nach 350 Jahren wieder in Vorarlberg angesiedelt hat, in der Sonderausstellung „Der Biber – Ein Heimkehrer stellt sich vor“ auf spannende Art und Weise näher. 

Zunächst erhielten die Kinder eine informative Einführung, bei der die Biberburg mit einem Königsschloss verglichen und dadurch die Lebensweise dieses begabten Baumeisters kindgerecht erklärt wurde. Die Schüler erfuhren unter anderem, wie lange Biber bei Gefahr unter Wasser die Luft anhalten können (Antwort: 20 Minuten) und warum ihre vier großen Nagezähne orangefarben sind (Antwort: aufgrund von Eiseneinlagerungen, welche die Zähne extrem scharf machen).

Danach durften die Schüler den nachtaktiven Biber in der Sonderausstellung mit allen Sinnen erfahren und zum Beispiel testen, wie stark seine Beißkraft ist oder wie groß sie selbst im Vergleich zu diesem Tier sind. Auch seine Doppelgänger (Nutria, Bisamratte, Murmeltier) und ein imposantes Biberpräparat konnten bestaunt werden.

Ein anschließender kurzer Rundgang durch die Dauerausstellung rundete den spannenden Besuch in der inatura ab.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Besuch beim Biber
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen