Page 1Page 1 CopyGroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rodel-Kampfrichter tagten auf dem Muttersberg

Das engagierte Kampfrichterteam (nicht im Bild Martin Schwendinger und Markus Rützler).
Das engagierte Kampfrichterteam (nicht im Bild Martin Schwendinger und Markus Rützler). ©Vorarlberger Rodelverband
Bludenz. Es ist üblich, dass zu Beginn einer neuen Saison die Kampfrichter des Vorarlberger Rodelverbandes ihre Kenntnisse auffrischen bzw. sich über Neuerungen in der nationalen

und internationalen Rodelordnung informieren. Der Vorarlberger Rodelverband verfügt über einen großen Stab an national und international geprüften Kampfrichtern, die nicht nur bei lokalen Veranstaltungen sondern auch bei internationalen Großereignissen zum Einsatz kommen. Höhepunkt in der kommenden Saison ist die vom 27. bis 29. Jänner 2017 in Innsbruck-Igls stattfindende Kunstbahn-Weltmeisterschaft der Allgemeinen Klasse, bei der voraussichtlich außer den Kaderfahrern Thomas Steu, Katrin Heinzelmaier und Jonas Müller vom Rodelclub Sparkasse Bludenz auch eine starke Abordnung heimischer Kampfrichter vertreten sein wird.

Gut vorbereitet

Landes-Kampfrichterreferent Bertram Neyer konnte am 27. November 2016 rund 20 Vorarlberger Kampfrichter im Alpengasthaus Muttersberg begrüßen und sie mit den Neuerungen auf dem Rodelsektor vertraut machen. Im Laufe der Veranstaltung wurden die Teilnehmer vom Muttersberg-Team um Hansi Bandl optimal betreut und kulinarisch verwöhnt. So gesehen blickt das engagierte Kampfrichterteam bestens vorbereitet der neuen Saison entgegen…

Das ist ein Bericht von Gemeindereporter Dieter Kohler.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Bludenz
  3. Rodel-Kampfrichter tagten auf dem Muttersberg
Kommentare
Noch 1000 Zeichen