Rock in Vienna am Sonntag: 10.000 machten mit Deichkind Party

Akt.:
10.000 Fans trotzten bei Rock in Vienna am Sonntag dem mäßigen Wetter in Wien.
10.000 Fans trotzten bei Rock in Vienna am Sonntag dem mäßigen Wetter in Wien. - © APA/Herbert P. Oczeret, VIENNA.at/Sebastian Windisch
Der dritte Tag des Musikfestivals Rock in Vienna wurde mit der deutschen Electroband Deichkind zur kunterbunten Party. Einmal mehr wurde am Sonntag auch die Vielschichtigkeit des Festivals untermauert.

Überdimensionale Hirne, leuchtende Pyramiden und viel Spaß: Die deutsche Electroband Deichkind hat den dritten “Rock in Vienna”-Tag zur kunterbunten Party gemacht. Trotz mäßigen Wetters am Sonntag ließen sich das knapp 10.000 Besucher nicht entgehen, teilte der Veranstalter mit. Insgesamt verlaufe weiterhin alles ruhig. Am heutigen Montag biegt der Konzertreigen in die Zielgerade ein.

Der Pfingstsonntag untermauerte neuerlich, dass sich die dritte Ausgabe des Festivals sehr vielschichtig gibt: Neben Deichkind, die mit “Arbeit nervt” oder “Remmidemmi” Hits für eine neue Generation im Köcher hatten, gab es Mittelalterflair und Rock bei In Extremo, während Exzentriker Dave Wyndorf mit seiner Band Monster Magnet (“Space Lord”) für Wüstensounds, psychedelische Einflüsse und Rockstar-Posen stand.

Rock in Vienna: Das Programm für den Montag

Nicht minder abwechslungsreich geht es am Montag ins Finale: Punk und Rockabilliy verknüpfen die Australier von The Living End, während es bei den US-Rockern von Clutch nochmals eine Spur härter werden dürfte.

Etwas aus dem Rahmen fällt dann Rapper Marteria, der erst vor wenigen Tagen seine neue Platte “Roswell” vorgelegt hat. Als Highlights gelten schließlich die Auftritte der Berliner Combo Beatsteaks sowie der Toten Hosen. Dann hat der viertägige Inselspaß (vorerst) wieder sein Ende gefunden.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: Mutmaßliche Täter ... +++ - Die Radball Weltmeister aus de... +++ - Schnullerbaum Lochau: Der groß... +++ - Dank Antenne Vorarlberg: 2-jäh... +++ - Vorarlberger Hotelier in Barce... +++ - Vorarlberger Rollstuhlclub ENJ... +++ - Land Vorarlberg sieht geglückt... +++ - NEOS Vorarlberg sprechen sich ... +++ - Die dunkle Jahreszeit erhöht d... +++ - Vorarlberger Sozialjobs im Kol... +++ - Erster Schnee unter 1.000 Mete... +++ - Appell der Kirchen an die Regi... +++ - Staatsmeisterschaften im Halle... +++ - Vorarlberg: Umweltzeichen für ... +++ - Live von der Projektvorstellun... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung