GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aktiv in die Zukunft - Lebendiges „Mitanand“

Jetzt freuen sich die Riefensberger Volksschüler vor allem auf die Ferien – im Herbst starten sie dann als Klimaschule wieder voll durch.
Jetzt freuen sich die Riefensberger Volksschüler vor allem auf die Ferien – im Herbst starten sie dann als Klimaschule wieder voll durch. ©Laurence Feider/Gemeinde
Kooperationen und innovative Projekte prägen Wirtschaft und Gesellschaft in Riefensberg.
Lebendiges „Mitanand“

Riefensberg. Seit jeher leben die Menschen in Riefensberg das „Mitanand“. Das rege Vereinsleben funktioniert, was heute keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Früher wie heute sind Genossenschaften und Kooperationen wichtige Bestandteile der Wirtschaft und der Gesellschaft. Neue Formen des Genossenschaftsgedankens wurden beim „Bartle – üser Wirtshus“ umgesetzt – von vielen Menschen aus dem Dorf getragen und in unzähligen freiwilligen Stunden stimmig umgestaltet. Ein in Österreich einzigartiges und über die Grenzen hinaus viel beachtetes Projekt.

Juppen und Golf

Über die Grenzen hinaus bekannt ist Riefensberg vor allem durch die Juppenwerkstatt und den Golfpark Bregenzerwald, welche einen spannenden Bogen zwischen gestern und heute schaffen. Die Juppenfärberei ist ein Jahrhunderte altes Handwerk, das nur noch in der Juppenwerkstatt Riefensberg gepflegt wird. Die Juppenwerkstatt ist darüber hinaus Kursort für die Trachtenherstellung sowie Auskunfts- und Kontaktstelle für angehende Juppenträgerinnen. Sie führt ein eigenes Trachtenmuseum, ist aber auch Ziel von Architekturliebhaber aus der ganzen Welt. Der Golfpark Bregenzerwald liegt im Gebiet von Riefensberg und Sulzberg, eingebettet in die reizvolle Landschaft des Weißach-Tales. Zwischen alten Baumgruppen und naturbelassenen Streuwiesen, sorgsam gesetzten Bunkern, Teichen und Grüns finden Golfspieler einen abwechslungsreichen Platz mit achtzehn Bahnen für alle Spielstärken.

Enge Zusammenarbeit

Erfolgreiche Kooperationen prägen auch weitere Bereiche. Der Naturpark Nagelfluhkette, wo die enge Verknüpfung von Naturschutz und Erholung eine zentrale Rolle spielt, ist ein gelungenes Beispiel grenzüberschreitender Zusammenarbeit. Der vierblättrige grüne Klee als Glückssymbol stand Pate für den grenzüberschreitenden Zusammenschluss der Nachbargemeinden Balderschwang, Hittisau, Riefensberg und Sibratsgfäll speziell in touristischen Themen. Riefensberg hat sich zusammen mit sieben anderen Vorderwälder Gemeinden in Zusammenarbeit mit dem Energieinstitut Vorarlberg zur Energieregion Vorderwald zusammengeschlossen. Seitdem gestalten die Gemeinden gemeinsam ihre energiepolitische Zukunft. 

Natur pur 

Eines der reichhaltigsten und schönsten Moorgebiete Vorarlbergs liegt inmitten des Naturparks Nagelfluhkette zwischen Kojenstein und Hochhäderich. Das Kojenmoos ist wichtiger Lebensraum für seltene Pflanzenarten. Die Schätze dieser einzigartigen Biotopfläche lassen sich bei einer Wanderung durch das Kojental entdecken. Den Alltagsstress hinter sich lassen und die Seele baumeln lassen – das kann man auch bei weiteren abwechslungsreichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten sommers wie winters. Gepflegte Wanderwege für gemütliche Spaziergänge oder anspruchsvolle Wanderungen und wunderschöne Mountainbike-Touren in einer intakten Naturlandschaft lassen das Besondere von Riefensberg und seiner Umgebung erleben. Seit Generationen bilden Landwirtschaft, Tourismus und Handwerk eine bestens funktionierende Gemeinschaft zum Nutzen der Gäste und Bewohner.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. Aktiv in die Zukunft - Lebendiges „Mitanand“
Kommentare
Noch 1000 Zeichen