GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Kollision mit Rennrad: Fahrerflucht

Polizei bittet um Zeugenhinweie
Polizei bittet um Zeugenhinweie ©APA
Schoppernau - Am Sonntagvormittag kam es in Schoppernau zu einer Kollision zwischen einem Rennradfahrer und einem Pkw. Der Fahrzeuglenker beging Fahrerflucht.

Am Sonntag gegen 11 Uhr fuhr ein 46 Jahre alter Mann aus Reuthe mit seinem Rennrad auf der L200 in Schoppernau in Richtung Warth. Im Himmelriese-Tunnel kam es zu einer Kollision mit einem unbekannten Fahrzeug. Durch die Kollision von hinten bzw. der Seite kam der Radfahrer zu Sturz und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Der Zweitbeteiligte setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Radfahrer zu kümmern. Am Fahrrad sowie am Helm des Radfahrers entstand Totalschaden. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Au zu melden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Nach Kollision mit Rennrad: Fahrerflucht
Kommentare
Noch 1000 Zeichen