GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall in Reuthe

Aus noch ungeklärter Ursache kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu einem schweren Verkehrsunfall in Reuthe. Kurz vor der Galerie Richtung Mellau stießen ein Kleintransporter und ein PKW frontal ineinander. Eine Person aus dem PKW musste mittels Bergeschere aus dem PKW geborgen werden.
Bilder vom Unfallort
NEU

Ein 21-jähriger Pkw-Lenker fuhr am Freitag um 23.00 Uhr mit seinem Pkw auf der L 200 in Reuthe von Bezau kommend in Richtung Mellau. Zirka 200 Meter vor der Mellauer-Gallerie kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Transporter, welcher von einem 23-jährigen Mann gelenkt wurde.

Die Ursache des Zusammenstoßes ist zurzeit noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen. Der 21-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins LKH Feldkirch eingeliefert. Der 23-jährige Lenker des Transporters sowie dessen 23-jähriger Beifahrer wurden mit schweren bzw. leichten Verletzungen in das KH Dornbirn eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.
Im Einsatz standen Drei Notärzte, zwei First Responder, drei Notarztwagen mit 12 Helfern, fünf Fahrzeuge und 40 Mann der Feuerwehren und Egg. Die L200 wurde für die Dauer der Bergungsarbeiten großräumig umgeleitet.

(VOL.AT/Ronny Vlach)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Reuthe
  4. Drei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall in Reuthe
Kommentare
Noch 1000 Zeichen