GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Remis im ersten Spiel nach Lipa

Punkteteilung in Wr. Neustadt
Punkteteilung in Wr. Neustadt ©GEPA
Die Lustenauer Austria holt bei Wiener Neustadt ein 1:1-Unentschieden.

Im ersten Spiel nach der Beurlaubung von Andreas Lipa nahm interimistisch Daniel Ernemann als Übungsleiter auf der Bank Platz.

In einer eher ereignisarmen ersten Spielhälfte hatten die Sticker leichte optische Vorteile, von den Niederösterreichern kamen offensiv so gut wie keine Akzente. So ging es mit dem logischen Resultat von 0:0 in die Kabinen. Nach Wiederbeginn dauerte es sieben Minuten, da zappelte die Kugel erstmals an diesem Abend im Netz. Und wie oft in einer Partie wie dieser war ein Standard notwendig. Miesenböck hielt aus 25 Metern Entfernung direkt drauf und das Leder schlug genau im Kreuzeck ein – 1:0 für die Gastgeber.

Elf Minuten später dann der Ausgleich für die Lustenauer. Dossou mit der Flanke, Ronivaldo war zur Stelle und nickte zum 1:1 ein. Der Mann der dieses Tor vorbereitet hatte, musste dann wenig später nach einem Schlag gegen Gegenspieler Mally vom Platz, der Schiedsrichter erkannte die Tätlichkeit und zückte den roten Karton.

In große Bedrängnis kamen die Lustenauer aber auch in Unterzahl nicht mehr, nur einmal wurde es gefährlich, als ein Kopfball von Hager vor der Linie abgewehrt werden konnte. So blieb es schlussendlich beim gerechten 1:1-Unentschieden, bereits Anfang nächster Woche könnte bei der Austria dann der neue Trainer präsentiert werden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Fußball Vorarlberg
  3. Remis im ersten Spiel nach Lipa
Kommentare
Noch 1000 Zeichen