Regio-Brunch fördert regionales Bewusstsein

Von Gemeindereporter Marianna Moosbrugger
Akt.:
Obmann Florian Meusburger organisierte mit seinem Team das Regio-Brunch
Obmann Florian Meusburger organisierte mit seinem Team das Regio-Brunch - © Marianna
Die Landjugend Hinterwald tischte kulinarische Köstlichkeiten aus der Region auf.

Während der Ferienzeit hat die Landjugend Hinterwald, in drei verschiedenen Veranstaltungen, ein gemeinsames Ziel verfolgt. Unter dem Motto „Daheim kauf ich ein“ wurden heimische Produkte und Regionalität in den Vordergrund gerückt.

Kindernachmittag und Bauernomelett

Als Erstes wurde für Kinder ein Nachmittag zum ausgewählten Schwerpunktthema angeboten. Spielerisch wurde auf die heimische Landwirtschaft und ihre Produkte aufmerksam gemacht. Bei der zweiten Veranstaltung ging es darum regional einzukaufen und heimische Produkte zu verarbeiten. In einer Radioübertragung, mit „Suti kocht“, wurde ein frisches, leckeres Bauernomelett zubereitet, das den Zuhörern am drauffolgenden Tag auf dem Wochenmarkt in Bezau, frisch gekocht, aus regionalen Produkten, appetitlich serviert wurde.

Leckerbissen und heimische Köstlichkeiten

Den Projekt-Abschluss gestaltete der von Obmann Florian Meusburger und Tamara Natter mit ihrem Team organisierte Regio-Brunch. Ein großes Anliegen war es den Jugendlichen ganz nach ihrem Motto „Daheim kauf ich ein“ aufzuzeigen wie viele kulinarische Köstlichkeiten, von höchster Qualität, es im Hintern Bregenzerwald zu erwerben gibt. Ein großartig angerichtetes Buffet war für die rund einhundert Besucher bereitgestellt. Platten mit würzigem Speck, gekochtem Schinken, Landjäger und spezieller Salami. Käsesorten aus Kuh-, Ziege- oder Schafmilch. Leckere Aufstriche, Joghurt, Topfen, Müsli, frisch gebackenes Brot, feine Marmeladen, Honig und frische Alpbutter. Warme Würstchen, knusprig gebratener Speck mit Rührei und natürlich „an köriga Ribel us ar Riblpfanno“. Mit Hilfe der freiwilligen Helfer konnte das Team der Landjugend Hinterwald seinen Gästen kulinarische Hochgenüsse der regionalen Vielfalt bieten. Das besondere Ambiente in der alten Säge in Bezau wurde vom „Gamslduo“ mit Frühschoppenstimmung, Musik und Gesang unterstrichen.

Das junge Team der Landjugend erhofft sich mit dieser Veranstaltung das regionale Bewusstsein zu stärken und so die Wirtschaft im ländlichen Bereich zu unterstützen. Und weil eine regionale Kaufentscheidung für die Jugendlichen ein zukunftsweisender Punkt ist, hat die Landjugend Hinterwald ihr Projekt „Daheim kauf ich ein“ zur Bundesprojektprämierung in Villach eingereicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Seequartier Bregenz: Neue Plän... +++ - Live ab 15 Uhr: Opferschutz in... +++ - Vorarlberg zahlte 2017 bereits... +++ - Schwerer Verkehrsunfall auf de... +++ - Kinderbetreuung: Vorarlberger ... +++ - Ermordete Schwangere in Vorarl... +++ - Parteien zur Nationalratswahl:... +++ - 29-jähriger Vorarlberger Schüt... +++ - Ohne Mama auf dem Schulweg: In... +++ - Vorarlberger Freiheitliche for... +++ - Vorarlberg: Unfall nahe Pfände... +++ - Familientragödie in Vorarlberg... +++ - Vorarlberg droht ein Zahnärzte... +++ - Tierhilfe Vorarlberg – Obmann ... +++ - Tödlicher Arbeitsunfall in Lus... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung