Red Bull Stratos: Zweiter Probesprung geplant

Akt.:
0Kommentare
Für Felix Baumgartner geht es in die heiße Phase der Vorbereitung. Für Felix Baumgartner geht es in die heiße Phase der Vorbereitung. - © APA/Luke Aikins
Der Salzburger Extremsportler Felix Baumgartner wird in den kommenden Tagen in den USA einen weiteren Testsprung für sein Stratos-Projekt wagen.

0
0

Wie der Basejumper via Facebook mitteilte, sei er bereits in Roswell in New Mexico, um sich darauf vorzubereiten, aus einer Höhe von 90.000 Fuß (rund 27.500 Meter) zu springen. Im Spätsommer beginnt dann die eigentliche Mission: Der Salzburger will als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer durchbrechen, indem er aus rund 36.000 Metern Höhe springen wird.

Red Bull Stratos sprengt Rekorde

Bereits im März absolvierte Baumgartner den ersten Testsprung aus rund 21.600 Metern. Bei der "Mission Red Bull Stratos" sollen vier bestehende Rekorde gebrochen werden: der höchste bemannte Ballonflug (36.576 Meter) sowie der höchste Fallschirmsprung. Damit will der 43-jährige Salzburger den bisherigen Rekord von Colonel Joe Kittinger aus dem Jahr 1960 brechen, der mit seinem Sprung aus 31 Kilometern Höhe Geschichte schrieb. Der legendäre, inzwischen 83-jährige Kittinger ist Mentor des Projekts "Red Bull Stratos". Baumgartner wiederum soll auch als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer durchbrechen. Weiters soll er den längsten freien Fall - ungefähr 5.30 Minuten - absolvieren.

(APA)

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!