Red Bull Salzburg: Rangnick holt norgwegisches Jungtalent

Akt.:
Das norwegische Toptalent Zymer Bytyqi wird ab 1. Jänner 2013 den FC Red Bull Salzburg verstärken.

Der 15-Jährige kam heuer am 28. Mai erstmals in der Tippeligaen zum Einsatz und ist damit der jüngste jemals in der höchsten norwegischen Liga eingesetzte Spieler.

Trotz verschiedener weiterer internationaler Angebote hat sich der U16-Teamspieler für einen Wechsel zu den Roten Bullen entschieden. Bytyqi wird die laufende Meisterschaft bei seinem bisherigen Klub Sandnes Ulf zu Ende spielen und wechselt im neuen Jahr nach Salzburg.

Rangnick zeigt sich begeistert

Sportdirektor Ralf Rangnick ist von der Qualität des Youngsters überzeugt: „Wir freuen uns, dass wir mit Zymer Bytyqi einen jungen und äußerst talentierten Nachwuchsspieler für uns gewinnen konnten. Er verfügt über ein sehr großes Potenzial, dass wir nun weiter entwickeln wollen, um ihn langfristig gesehen an unsere Profi-Mannschaft heranzuführen”.

 

Daten zum Spieler:

Zymer Bytyqi

Geboren:       14.09.1996

Größe:           176 cm

Letzter Klub:  Sandnes Ulf

Position:        Stürmer; Linksaußen

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Achtung am Freitag Abend - Gew... +++ - Vorarlberg: Tödlicher Motorrad... +++ - Vorarlbergerin in Barcelona er... +++ - Antenne Vorarlberg testet den ... +++ - “In 6 Sekunden auf den höchste... +++ - Nach Hitzetod in Auto - Ermitt... +++ - Vorarlberg: Weniger Unternehme... +++ - Nach Terror in Spanien: Was tu... +++ - Sommer 2017: Rekordergebnis an... +++ - Erste Saison "Carmen": Bregenz... +++ - Vorarlberg: Bludenz soll 250.0... +++ - Vizekanzler Brandstetter zu Be... +++ - Vorarlberg: Unfall bei Holzbri... +++ - Vorarlberg: 14-Jähriger verlie... +++ - Vorarlberg: Senior stürzt mit ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung