Akt.:

Rapid Wien: Berufung von UEFA abgelehnt – Geisterspiel bleibt

Gegen PAOK Saloniki kam es zu schweren Ausschreitungen. Rapid Wien wurde mit einem Geisterspiel bestraft. Gegen PAOK Saloniki kam es zu schweren Ausschreitungen. Rapid Wien wurde mit einem Geisterspiel bestraft. - © APA
Rapid Wien kämpfte am Freitagvormittag in einer Berufsverhandlung in Nyon gegen das Urteil der UEFA. Der Berufungssenat hat die Strafe jedoch bestätigt. Es bleibt bei einem Geisterspiel und 75.000 Euro Geldstrafe.

Nach zweieinhalbstündiger Verhandlung in Nyon stand fest, dass die Berufung der Wiener gegen die Sanktionen mit einem “Geisterspiel” ohne Fans plus 75.000 Euro abgelehnt wurde. Auslöser für die Strafe waren die Ausschreitungen im Europa-League-Auswärtsspiel gegen PAOK Saloniki gewesen. Das Auftaktmatch der Europa League am Donnerstag daheim gegen Rosenborg Trondheim findet daher unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Rapid stand noch die Anrufung des obersten Sportgerichts in Lausanne offen.

(APA/Red)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Die Stimmen zum Spiel FK Austria Wien gegen WAC
Austria Wien fuhr am Samstag in der 33. Bundesligarinde einen 3:1-Heimsieg gegen den WAC ein. Philipp Hosiner netzte [...] mehr »
Juventus rang Garics-Club Bologna 1:0 nieder
Der 30. italienische Fußball-Meistertitel rückt für Juventus Turin immer näher. Der Rekord-Champion setzte sich am [...] mehr »
Bayern gewannen CL-Generalprobe 2:0
Der FC Bayern hat am Samstag eine siegreiche Generalprobe für das Semifinal-Hinspiel in der Fußball-Champions-League [...] mehr »
Austria gewinnt – Innsbruck schöpft Hoffnung
Wacker Innsbruck darf drei Runden vor Ende der Fußball-Bundesligasaison wieder ein bisschen vom Klassenerhalt träumen. [...] mehr »
Chelsea blamiert sich gegen Schlusslicht
Chelsea hat im Rennen um die englische Fußball-Meisterschaft eine herbe Pleite einstecken müssen. Gegen Schlusslicht [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!