GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Klassik um acht mit Majakowskij und Pasternak

IT-Experte Sergiy Yakovlyev aus der Ukraine liebt die russische Literatur.
IT-Experte Sergiy Yakovlyev aus der Ukraine liebt die russische Literatur. ©Evelyn Brandt
Rankweil. (bra) Zu einem Literatursalon lädt das literaturhaus schanett am Donnerstag, den 17. Oktober um 20 Uhr in den Gasthof Mohren ein. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Klassik um acht" stellt Sergiy Yakovlyev die sowjetischen Schriftsteller Wladimir Majakowskij und Boris L. Pasternak vor.

Wladimir Majakowskij ist Mitbegründer und Hauptrepräsentant des russischen Futurismus. Seine Dichtung zeichnet sich durch eigenwillige Wortführung, durch kühne Metaphorik und Neigung zum Grotesken aus. Majakowskijs Arbeit ist geprägt von Krieg, Revolution und Krankheit. Ihm stand Boris Pasternak nahe, der mit „Doktor Schiwago” weltweite Beachtung fand. 1958 erhielt er den Nobelpreis, den Pasternak unter politischem Druck zurückwies. Er wurde aus dem Schriftstellerverband ausgeschlossen und war bis zu seinem Tod in der UdSSR offiziell verfemt. Pasternak war einer der wichtigsten Dichter der russischen Moderne.

www.literaturhaus-schanett.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Gemeinde
  3. Klassik um acht mit Majakowskij und Pasternak
Kommentare
Noch 1000 Zeichen