Rädler holt Super-G Gold

Akt.:
1Kommentar
Ariane Rädler aus Möggers holt sich am Hochjoch die Goldmedaille im Super G. Ariane Rädler aus Möggers holt sich am Hochjoch die Goldmedaille im Super G. - © VOL.AT/Klaus Hartinger/Philipp Steurer
Schruns/Möggers/Frastanz/Bezau. Am ersten Tag der österreichischen alpinen Jugendmeisterschaften im Montafon holten die VSV-Läufer im Super-G zwei Medaillen. Ariane Rädler aus Möggers holt Gold bei den U18-Mädchen, der Frastner Elias Fischer sicherte sich Bronze bei den U18-Burschen.

0
0

Gleich das erste Rennen am Hochjoch brachte einen tollen Erfolg für den VSV. Ariane Rädler fuhr einen starken Super-G und distanzierte die Konkurrenz um 63 Hunderstel Sekunden. „Ariane Rädler ist ein sehr beherztes Rennen gefahren, hat Klasse gezeigt“, analysiert VSV-Trainer Alex Berthold nach der ersten Goldmedaille für Vorarlberg. Aber nicht nur Platz eins freute den Trainer, auch der siebente Rang der jahrgangsjüngeren Paulina Wirth mit nur 0,52 Sekunden Rückstand auf Bronze machte ihm Freude.

Alexandra Scheyer und Lisa Türtscher klassierten sich auf den Rängen 15 und 16. Für Ariane Rädler war dies bereits ihre vierte Medaille bei Jungedmeisterschaften, die zweite in Gold.
Bei den U21-Mädchen fuhr die Bezauerin Elisabeth Kappaurer um ärgerliche 0,02 Sekunden an der Bronzemedaille vorbei. Pia Schmid (U18) sah das Ziel nicht.

Fischer holt Bronze
Elias Fischer vom WSV Fellengatter erreichte bei den U18-Burschen etwas überraschend die Bronzemedaille hinter dem dreifachen Youth-Games Sieger Marco Schwarz (Kärnten) und dem Steirer Fabian Zeiringer. Für Fischer ist dies die zweite Bronzene bei Jugendmeisterschaften. Der Dornbirner Julian Kienreich klassierte sich auf Rang elf. In der U21-Klasse fuhr Elias Stürz als Siebenter deutlich an den Medaillen vorbei.

U18-Mitfavorit Mathias Graf kam nicht ins Ziel.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!