Akt.:

Queen eröffnet Sommerspiele bereits zum zweiten Mal

Fans können Auftakt kaum erwarten Fans können Auftakt kaum erwarten - © EPA
Wenn Queen Elizabeth II. am heutigen Freitagabend die XXX. Olympischen Sommerspiele für eröffnet erklärt, dann hat sie in dem Ritual bereits Erfahrung. Vor 36 Jahren hatte die heute 86-jährige Monarchin die Spiele in Montreal eröffnet.

Sie ist damit das einzige Staatsoberhaupt, das zweimal bei Sommerspielen die Eröffnungsformel gesprochen hat. 1936 hatte der nationalsozialistische Diktator Adolf Hitler zunächst die Winterspiele in Garmisch-Partenkirchen und wenige Monate später die Sommerspiele in Berlin eröffnet.

Queen in 15 Ländern Staatsoberhaupt

Kanada ist eines von 15 Ländern außerhalb von Großbritannien, in denen die Queen Staatsoberhaupt ist. Zu den sogenannten Realms, also souveränen Mitgliedsstaaten im Commonwealth, zählen Länder wie Tuvalu und Antigua und Barbuda genauso wie große Nationen des früheren Britischen Empires, darunter etwa Kanada, Australien oder Neuseeland. In Summe hätte Queen Elizabeth also bereits sechs Mal Olympische Spiele eröffnen können.

Doch meist hat sich die Königin vertreten lassen. 1956 in Melbourne war es ihr heute 91-jähriger Gemahl Prinz Philip, der die Eröffnungsformel sprach. 1988 bei den Winterspielen in Calgary, im Jahr 2000 bei den Sommerspielen in Sydney und zuletzt im Winter 2010 in Vancouver ließ die Queen den jeweiligen Generalgouverneuren den Vorrang.

Alles zum Special der Olympischen Spiele 2012 in London.

(APA)

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
IOC-Reformpaket mit grenzübergreifenden Spielen
Grenzübergreifende Spiele, mehr Mitspracherecht künftiger Gastgeber, ein eigener TV-Kanal und ein abgespeckter [...] mehr »
Geigerin Vanessa Mae von FIS vier Jahre gesperrt
Der Internationale Ski-Verband (FIS) hat im Zusammenhang mit der Olympia-Qualifikation von Vanessa Mae Sperren gegen die [...] mehr »
Nader in Olympia-Qualifikation als Nr. 1 gesetzt
Boxer Marcos Nader ist in Teil eins der Olympia-Qualifikation für Rio 2016 als Nummer eins im Mittelgewicht gesetzt [...] mehr »
Schröcksnadel glaubt an 3 bis 5 Medaillen in Rio
ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel ist nicht nur dem Winter verbunden. In seiner Tätigkeit als Chef-Koordinator des [...] mehr »
IOC nahm EPO-Sünder Dürr aus Skiathlon-Wertung
Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat am Mittwoch offiziell verlautbart, dass der am 16. Februar bei einer [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!