Polizist erschoss schwer verletztes Reh im Stadtgebiet Dornbirn

25Kommentare
Polizist erschoss schwer verletztes Reh im Stadtgebiet Dornbirn
© APA/Themenbild
Ein in der Jagd ausgebildeter Polizist hat am Samstagabend in einem Garten im Stadtgebiet von Dornbirn ein schwer verletztes Reh von seinen Qualen erlöst.

Das Reh war bereits in der Nacht auf Donnerstag von einem Auto angefahren worden und irrte seither mit schweren Kieferverletzungen in der Stadt herum.

Wie die Vorarlberger Polizei mitteilte, war das Tier in den vergangenen zwei Tagen immer wieder in der Stadt gesichtet worden. Im Stadtteil Sala fanden die Polizisten das Reh schließlich am Samstag in einem Garten und konnten es auch einfangen. Ein Polizist erlegte es mit einem gezielten Schuss.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: 20 Jahre nach dem ... +++ - Vorarlberg: Motorrad kollidier... +++ - „Schlechteste Anmache aller Ze... +++ - Vier Personen aus Bregenzer Ac... +++ - Staubecken I in Latschau soll ... +++ - Schruns: Gaukler und Ritter be... +++ - Neue Deckaufbauten für MS Öste... +++ - Zahlreiche Feuerwehreinsätze n... +++ - Ehedrama in Mäder – Anklage st... +++ - Frauenquote abschaffen - Manne... +++ - Zweitbeste Saison für Bregenze... +++ - Barcelona: Vorarlberger erlebt... +++ - Achtung am Freitag Abend - Gew... +++ - Vorarlberg: Tödlicher Motorrad... +++ - Vorarlbergerin in Barcelona er... +++
25Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung