Mehr Nachrichten aus Lustenau
Akt.:

Senderstraße: Pkw in Graben gefahren

Pkw in Graben gelandet. Pkw in Graben gelandet. - © VOL.AT/Pascal Pletsch
Lustenau – Am Mittwochvormittag geriet in Lustenau ein Pkw-Lenker auf der Senderstraße mit seinem Auto von der Straße ab und landete in einem Straßengraben.

 (7 Kommentare)

Ein Autofahrer aus Höchst war mit seinem Pkw auf der Zellgasse Richtung Lustenau unterwegs. Aus noch unbekannter Ursache geriet der Höchster (Jahrgang 1986) von der Fahrbahn ab. Er landete mit seinem Auto im Straßengraben und prallte gegen einen Baum.

Die Feuerwehr Lustenau war mit vier Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz. Der Pkw-Lenker wurde erstversorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Dornbirn transportiert.

Die Räumung an der Unfallstelle ist abgeschlossen und die Zellgasse ist wieder frei befahrbar. VOL.AT

Mit Pkw im Graben gelandet

 

Dieses Video steht leider nicht mehr zur Verfügung- weitere Videos finden Sie auf www.vol.at/video

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 7

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Sorgen ja, aber auch große Hoffnung
Sieben Runden vor dem Ende in der Westliga bangen Hard, Bregenz, Dornbirn und Höchst um den Klassenerhalt. Hoffnung auf [...] mehr »
Ernährungsberatung und Diättherapie
Seit wenigen Wochen bietet die aks gesundheit GmbH auch in Höchst Ernährungsberatung und Diättherapie an. Das [...] mehr »
Jubiläumskonzert 150 Jahre MGV Höchst
Der Männergesangverein Höchst 1864 lädt am Samstag, dem 26. April 2014, zum Jubiläumskonzert in das Pfarrzentrum [...] mehr »
Kitty sucht liebe Familie
Kitty ist ein ca. 7 Monate altes Langhaarkätzchen, das einen Platz bei einer netten Familie mit nicht zu kleinen [...] mehr »
Keine Ausschreitungen, aber Mehrkosten von 4000 Euro
Unter den knapp 1000 Fans im Rheinaustadion waren auch rund 150 Anhänger aus der Mozartstadt, die sich vorbildlich und [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!