Pistenunfälle am Golm und in Lech

1Kommentar
Eine deutsche Skifahrerin musste mit dem Rettungshubschrauber ins Spital gebracht werden.
Eine deutsche Skifahrerin musste mit dem Rettungshubschrauber ins Spital gebracht werden. - © VOL.AT/Steurer (Themenbild)
Tschagguns / Lech – Einsatz für den Rettungshubschrauber am Sonntag Nachmittag am Golm: Ein Skifahrer war auf der Piste Nr. 3 unterwegs und blieb stehen. Eine nachfolgende 37-jährige Schweizerin versuchte an ihm vorbei zu fahren, prallte jedoch gegen den Mann.

Die Frau kam zu Sturz und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Sie musste vom Rettungshubschrauber C8 ins LKH Bludenz geflogen werden.

Skiunfall mit “Fahrerflucht” in Lech

 Bereits am vergangenen Freitag ereignete sich ein Zusammenprall mit Folgen auf der Piste Nr. 35 in Lech. Eine 56-jährige Deutsche fuhr gegen 10:30 Uhr in Richtung Talstation “Hasensprung”, als sie von einer unbekannten Skifahrerin von hinten angefahren wurde.

Sie kam zu Sturz und zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu. Nachdem andere, unbeteiligte Skifahrer stehen geblieben waren, setzte die Unbekannte ihre Fahrt fort. Zeugen des Vorfalls bzw. die Unfall-Verursacherin werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Lech in Verbindung zu setzen (Tel. +43-59133-8105). (red/PI)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Achtung am Freitag Abend - Gew... +++ - Vorarlberg: Tödlicher Motorrad... +++ - Vorarlbergerin in Barcelona er... +++ - Antenne Vorarlberg testet den ... +++ - “In 6 Sekunden auf den höchste... +++ - Nach Hitzetod in Auto - Ermitt... +++ - Vorarlberg: Weniger Unternehme... +++ - Nach Terror in Spanien: Was tu... +++ - Sommer 2017: Rekordergebnis an... +++ - Erste Saison "Carmen": Bregenz... +++ - Vorarlberg: Bludenz soll 250.0... +++ - Vizekanzler Brandstetter zu Be... +++ - Vorarlberg: Unfall bei Holzbri... +++ - Vorarlberg: 14-Jähriger verlie... +++ - Vorarlberg: Senior stürzt mit ... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Mehr auf vol.at

Werbung