Pfändertunnel wegen Reinigungsarbeiten gesperrt

Akt.:
11Kommentare
Waschtage für 146 Tunnel auf Österreichs Autobahnen starten. Waschtage für 146 Tunnel auf Österreichs Autobahnen starten. - © Asfinag
Bregenz - Die Tunnelanlagen auf der Rheintalautobahn werden gesäubert. Am kommenden Montag beginnen die Reigungsarbeiten im Pfändertunnel mit einer Vollsperre in den Nachtstunden.

0
0

"Saubere Tunnel bringen gute Sicht und das wiederum ist wichtig, um den Fahrkomfort und die Verkehrssicherheit zu gewährleisten", betont Josef Fiala, Geschäftsführer der Asfinag. Fiala weiter: "Die Erstellung des Tunnelwaschplans ist eine Herausforderung. Das oberste Ziel der Asfinag ist es, den Verkehr so wenig wie möglich zu behindern. Die ASFINAG führt diese Arbeiten daher hauptsächlich nachts durch."

Reinigungen zwei Mal pro Jahr

Gereinigt werden alle Tunnelanlagen auf dem Autobahnen und Schnellstraßennetz zwei Mal im Jahr. "Wir nutzen die teilweise für die Reinigung notwendigen Tunnelsperren auch, um Servicearbeiten an anderen Tunneleinrichtungen vorzunehmen. Damit vermeiden wir unnötige Zusatzsperren", erklärt Fiala. Pro Arbeitsdurchgang sind so bis zu 20 Personen gleichzeitig im Einsatz.

"Vorwäsche" und "Hauptwäsche" - was beim klassischen Wäschewaschen gilt, gilt auch bei der Reinigung der Tunnelwände. Der Vorwaschgang lockert die Schmutzschicht aus Staub, Öl und Gummiabrieb. Hochdruckdüsen und rotierende Bürsten schrubben dann beim Hauptwaschgang den Schmutz der vergangenen Monate von den Wänden. Gewaschen wird ausschließlich mit Wasser und biologisch vollständig abbaubaren Reinigern. Aber nicht alles kann mit Maschinen gewaschen werden. Josef Fiala: "Verkehrszeichen und Leiteinrichtungen werden abmontiert und händisch gereinigt. Bis in den Oktober hinein läuft die Reinigungstour der Autobahntunnel österreichweit auf Hochtouren.

Grundsätzlich gilt: Gegenverkehrstunnel werden während der Tunnelwäschen für den Verkehr gesperrt. In Richtungsverkehrstunnel mit geringem Verkehrsaufkommen wird auch am Tag gewaschen. Die Sperre einer Fahrspur ist aus Sicherheitsgründen aber immer erforderlich.

Reinigung in den Nachtstunden

Laut Asfinag beginnen die Reinigungsarbeiten im Pfändertunnel am kommenden Montag um 20.00 Uhr mit einer Vollsperre in den Nachtstunden (bis 06.00 Uhr). In den darauffolgenden Nächten der gesamten Woche (bis Donnerstag) sowie im Zeitraum von Montag, 08. Oktober bis Mittwoch, 10. Oktober kommt es zu halbstündigen Portalanhaltungen in den Nachtstunden. Am traditionellerweise verkehrsreichen "Tag der deutschen Einheit" am kommenden Mittwoch könnten die Portalanhaltungen in den Nachtstunden jedoch ausgesetzt werden, sollten die Verkehrsbehinderungen bis 20.00 Uhr andauern. "So flexibel sind wir", erklärt Asfinag-Pressesprecher Alexander Holzedl im Gespräch mit VOL.AT.

Im Citytunnel sind nur Portalanhaltungen vorgesehen. Parallel zum Pfändertunnel wird in den jeweiligen Nachtstunden (wie oben angegeben) danach zum Citytunnel gewechselt. Aufgrund der kurzen Länge werden hier lediglich drei bis vier Nächte gearbeitet.

Im Ambergtunnel erfolgt die Reinigung unter Verkehr mit jeweiligen Spursperren. Eine Fahrspur bleibt in den Nachtstunden (20.00 bis 06.00 Uhr) immer für den Verkehr je Fahrtrichtung trotz der Reinigungsarbeiten befahrbar. Die Arbeiten finden vom 15. Oktober bis 18. Oktober (jeweils von 20.00 bis 06.00 Uhr) bzw. 22. Oktober bis 24. Oktober (jeweils von 20.00 bis 06.00 Uhr) statt.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
11Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!