Akt.:

Pfändertunnel jetzt ein Stück sicherer

Profilmarkierungen wurden in der neuen Pfändertunnel-Röhre angebracht. Profilmarkierungen wurden in der neuen Pfändertunnel-Röhre angebracht. - © VOL.AT, Pascal Pletsch
von Pascal Pletsch (VOL.AT) - Bregenz – Als Konsequenz aus der Unfallserie in der neuen Pfändertunnelröhre wurden in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag reflektierende Erhöhungen auf der Fahrbahntrennlinie aufgebracht. Sie sollen mehr die Fahrt durch den Pfändertunnel sicherer machen.

 (25 Kommentare)

Korrektur melden

Diese, im Abstand von 15 Zentimeter angebrachten Profilmarkierungen, sollen Autofahrer durch ein akustisches Signal beim Überfahren auf ihr Fehlverhalten aufmerksam machen. Gerade die  Unfallgefahr durch Unachtsamkeit oder Sekundenschlaf kann so deutlich reduziert werden.

35.000 Euro in Sicherheit investiert

Pünktlich um 21 Uhr wurde der Pfändertunnel für den Verkehr gesperrt und mit den Markierungsarbeiten begonnen. Einmal in Bewegung gesetzt kann die Maschine, die zur Anbringung der Markierungen verwendet wird, nicht mehr anhalten. Von den Mitarbeitern war also höchste Konzentration gefordert, die Spur zu halten und auch dafür zu sorgen, dass die Farbe gleichmäßig aufgetragen wird.

Nach knapp einer halben Stunde ist die Markierung getrocknet und bereit für ihren Einsatz. Die Gesamtkosten dieser Maßnahme bezifferte die Asfinag mit rund 35.000 Euro.

Pfändertunnel wieder offen

Für die knapp sieben Kilometer lange Strecke durch den Tunnel waren die Arbeiter bis in die frühen Morgenstunden beschäftigt. Der Tunnel ist wieder frei befahrbar. Eine zweite Sperrung sei nicht nötig, da die Markierungsarbeiten ohne Probleme angeschlossen werden konnten.

Akustische Fahrbahntrennung angebracht

Werbung


Ort: Schweizer Straße 97, 6845, Hohenems
Mitarbeiter:
Umsatz:
Webseite: http://www.asfinag.at

Kommentare 25

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Auffahrunfall auf der A14
Auf der A14 kam es am Mittwochnachmittag etwa auf höhe Klaus/Weiler in einem Baustellenbereich zu einem Auffahrunfall, [...] mehr »
Vorarlberger Armutskonferenz begrüßt Girokonto für alle
Bregenz - Ab 2016 hat jeder EU-Bürger Recht auf ein Girokonto. Bisher konnten Personen ohne Adresse kein Konto [...] mehr »
Lustenau: Angestellte zockte Arbeitgeber um 100.000 Euro ab
Lustenau - Ihre Kompetenzen als Buchhalterin hat eine 31-jährige Vorarlbergerin ausgenutzt, um ihren Arbeitgeber über [...] mehr »
Landes-SPÖ lässt mit massiver Kritik an Bundespartei aufhorchen
Die Sparpläne der Bundesregierung im Bildungsbereich lassen nun auch hierzulande die Wogen hochgehen. Via Aussendung [...] mehr »
Autobahnraststätte Hörbranz Thema im bayerischen Landtag
Schwarzach – "Vorarlberg in 100 Sekunden" ist die Videonachrichten-Sendung auf VOL.AT. In Kooperation mit Antenne [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!