GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Paradies: Glaube" von Ulrich Seidl beim Filmfestival von Venedig

Erster Teil Paradies
Erster Teil Paradies "Liebe" gab es in Cannes schon zu sehen. ©EPA
Der Film "Paradies: Glaube" des österreichischen Regisseurs Ulrich Seidl wird beim 69. Internationalen Filmfestival von Venedig (29. August bis 8. September) im Wettbewerb um den Goldenen Löwen starten.

Nach der Premiere von “Paradies: Liebe” bei den Filmfestspielen von Cannes erlebt damit auch der zweite Teil seiner “Paradies”-Trilogie bei einem A-Festival seine Uraufführung.

Der Film mit Maria Hofstätter und Nabil Saleh in den Hauptrollen dreht sich um eine alleinstehende Frau, die ihren Urlaub damit verbringt, mit einer Wandermuttergottes-Statue von Haus zu Haus zu gehen. Im heute von den Organisatoren in Rom bekannt gegebenen Wettbewerbsprogramm sind neben Seidl u.a. Filme von Olivier Assayas, Marco Bellocchio, Brian de Palma (“Passion”), Takeshi Kitano und Terrence Malick (“To The Wonder”) vertreten.

Erster Teil: Paradies “Liebe”

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Kultur
  3. "Paradies: Glaube" von Ulrich Seidl beim Filmfestival von Venedig
Kommentare
Noch 1000 Zeichen