Palästinenser bei Nablus erschossen, Journalist verletzt

Bei gewaltsamen Konfrontationen im Westjordanland sind am Donnerstag ein Palästinenser getötet und ein Journalist verletzt worden. Nach palästinensischen Angaben wurde ein 23-Jähriger getötet, als ein israelischer Siedler in der Nähe der Stadt Nablus das Feuer eröffnete. Ein palästinensischer Fotojournalist wurde an der Hand verletzt.

Der Fotograf der Nachrichtenagentur AFP wurde laut Angaben des Gesundheitsministeriums in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine Armeesprecherin in Tel Aviv sagte, Hunderte Palästinenser hätten auf einer Straße vorbeifahrende Autos mit Steinen beworfen. Soldaten seien gekommen, um die Auseinandersetzungen zu beenden. Ein israelischer Zivilist habe “behauptet, er habe in die Luft geschossen”. Sie bestätigte die Berichte über einen Toten und einen Verletzten.

(APA/dpa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Jetzt Tickets für das HOLI Fl... +++ - Keine Einigung über Griechenl... +++ - Schulautonomie noch vor den N... +++ - Mann hat Freundin nicht zur Ab... +++ - Das erste Lebenszeichen von Ar... +++ - Video aufgetaucht: Hier hört ... +++ - Einfach lecker: Die Erdbeeren ... +++ - Luftbilder zeigen Einschusslö... +++ - Augenzeugen: Menschen waren bl... +++ - Glanz und Glamour im Reichsho... +++ - Canadi über seine Rapid-Zeit +++ - Kirchturmsanierung in Bezau sc... +++ - "Austro-Firmen" investieren im... +++ - Vermisst! Verzweifelte Eltern ... +++ - Terror in England: 22 Tote nac... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung