Oppositionspolitiker in Burundi verschleppt

Ein bekannter Oppositionspolitiker im ostafrikanischen Staat Burundi soll von Bewaffneten in Polizeiuniform verschleppt worden sein. Leopold Habarugira sei joggen gewesen, als ein Auto stehengeblieben sei und drei Menschen ihn in das Fahrzeug gezerrt hätten, sagte am Mittwoch seine Ehefrau Liberates Nzitonda.

Sie hatte den Vorfall nach eigenen Angaben miterlebt. Die Polizei habe Habarugira nicht verhaftet und wüsste nichts über eine mutmaßliche Entführung, sagte Polizeisprecher Pierre Nkurikiye.

Habarugira ist Unternehmer und Schatzmeister der Oppositionspartei Union für Frieden und Entwicklung (UDP). Bereits im vergangenen Jahr gab es einen versuchten Anschlag auf ihn, wie der im Exil lebende UDP-Parteichef Chavineau Mugwengezo sagte.

In Burundi war 2015 eine Krise ausgebrochen, als sich Präsident Pierre Nkurunziza entgegen den Bestimmungen der Verfassung eine dritte Amtszeit sicherte. Viele Oppositionelle sind daraufhin ins Exil gegangen, etliche Menschen sind laut Menschenrechtlern entführt worden.

(APA/dpa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: 21-jähriger Deutsc... +++ - Vorarlberg: Meusburger investi... +++ - Vorarlberg: Landesrätin Wießfl... +++ - Doppeltes Gehalt für Manuel Sa... +++ - Villa Freudeck: Initiative erh... +++ - Nach Juwelier-Einbruch in Vora... +++ - Vorarlberg: Motor eines Sattel... +++ - Ereignisreiche Tage für die Po... +++ - "SPÖ im Regulierungswahn": Das... +++ - Vorarlberg: MPreis kommt nach ... +++ - Forscher der FH Vorarlberg ent... +++ - Vorarlberg: Aktion "Sicher unt... +++ - Nach Bluttat in Hohenems: Deba... +++ - "Tradition wird belebt" +++ - Vorarlberg: Familien bei Regie... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung