Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

One Billion rising: Mädchen und Frauen tanzen gegen sexistische Gewalt an

Die Teilnehmerinnen tragen Farben von rosa über pink bis rot.
Die Teilnehmerinnen tragen Farben von rosa über pink bis rot. ©VOL.AT/Steurer
Bregenz. Bereits zum dritten Mal organisierte Initiatorin Carina Kainz am 14. Februar in Bregenz den Flashmob der weltweiten Aktion “ONE BILLION RISING” (englisch für “Eine Milliarde erhebt sich”). 
Flashmob "One Billion rising"

Die Kampagne ist für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für die Gleichstellung der Geschlechter. Die eine “Milliarde” deutet auf eine UN-Statistik hin, nach der eine von drei Frauen in ihrem Leben entweder vergewaltigt oder Opfer einer schweren Körperverletzung wird. Am und rund um den Aktionstag wird in bis zu 190 Ländern gegen Gewalt an Frauen getanzt. Ab 14:15 tanzte man auch in Bregenz gegen Gewalt an Frauen an, nachdem sich die Teilnehmerinnen in mehreren Trainings vorbereitet haben.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Bregenz
  4. One Billion rising: Mädchen und Frauen tanzen gegen sexistische Gewalt an
Kommentare
Noch 1000 Zeichen