Österreich in neuer FIFA-Weltrangliste weiter auf Rang 37

1Kommentar
Marcel Koller und David Alaba: ÖFB-Team im Ranking-Tief
Marcel Koller und David Alaba: ÖFB-Team im Ranking-Tief - © APA
Österreichs Fußball-Nationalteam liegt in der aktuellen Weltrangliste des Weltverbandes FIFA weiterhin auf dem 37. Rang. Angeführt wird das Ranking nun erneut von Brasilien, das nach einem Monat Weltmeister Deutschland wieder von der Top-Position verdrängt hat. Dritter ist Argentinien, Vierter nun die Schweiz. Polen liegt als Fünfter so weit vorne wie noch nie in der Geschichte der Weltrangliste.

Wales, am 2. September der nächste Gegner der ÖFB-Auswahl in der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018, schob sich um zwei Plätze auf den 18. Rang nach vorne.

Die aktuelle FIFA-Weltrangliste (Stand 10. August 2017):

1. ( 2.) Brasilien 1.604 Punkte

2. ( 1.) Deutschland 1.549

3. ( 3.) Argentinien 1.399

4. ( 5.) Schweiz 1.329

5. ( 6.) Polen 1.319

6. ( 4.) Portugal 1.267

7. ( 7.) Chile 1.250

8. ( 8.) Kolumbien 1.208

9. (10.) Belgien 1.194

10. ( 9.) Frankreich 1.157

weiter:

18. (20.) Wales 951 *

29. (29.) Irland 816 *

37. (37.) ÖSTERREICH 723

42. (42.) Serbien 713 *

112. (112.) Georgien 290 *

159. (158.) Moldau 154 *

* = Österreichs Gruppengegner in der WM-Qualifikation für 2018

Die nächste FIFA-Weltrangliste erscheint am 14. September.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Arbeitsunfall in Zwischenwasse... +++ - MPREIS eröffnet Filiale in St.... +++ - Zahlungsmoral in Vorarlberg na... +++ - Fipronil-Eierskandal nun auch ... +++ - Kiesabbau: Grüne wollen Kanisf... +++ - Drei Fälle von fipronilverseuc... +++ - Mann beschädigt in Bregenz meh... +++ - Frühstück über "Pest-und-Chole... +++ - Vorarlberg: Suche nach einheit... +++ - Vorarlberg: Wasserrettung im D... +++ - Vorarlberg: Altkleider-Contain... +++ - Vorarlberg: Schlechteste Apfel... +++ - Mangelhafte Postzustellung in ... +++ - Gabi Sprickler-Falschlunger im... +++ - Falscher Richter: Urteil aufge... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung