ÖHB-Damen gewinnen Olympia-Testturnier

1Kommentar
Die Lustenauerin Beate Scheffknecht war mit sieben Toren erneut beste ÖHB-Werferin Die Lustenauerin Beate Scheffknecht war mit sieben Toren erneut beste ÖHB-Werferin - © Steurer
Sensationell! Österreichs Frauen-Nationalteam hat das Testturnier für die Olympischen Spiele 2012 in London gewonnen! Die Mannschaft von Trainer Herbert Müller setzte sich am Sonntag im Finale gegen Polen mit 23:22 (12:12) durch. Im Spiel um Platz drei behielt Angola gegen China mit 29:24 (17:8) die Oberhand. 

0
0

Die ÖHB-Auswahl erwischte den besseren Start und lag mit 3:1 in Führung. In weiterer Folge erntwickelte sich aber ein unglaublich spannendes Spiel, in dem keine Mannschaft mehr als zwei Tore Vorsprung herauswerfen konnte. In der zweiten Hälfte überstand Rotweißrot auch eine kritische Phase, als es sich nach einer 17:16-Führung in der 43. Minute drei Minuten später mit einem 17:19-Rückstand konfrontiert sah. Danach lagen die Österreicherinnen bis zur 55. Minute stets mit ein bis zwei Toren zurück. Ab dem Stand von 20:22 gelang Polen aber kein Tor mehr und Österreich landete den großen Überrachungserfolg! Den Schlusspunkt setzte Sonja Frey aus einem Siebenmeter. 

Herbert Müller war nach dem Finalsieg freilich hoch zufrieden: "Ich bin total begeistert! Die Mannschaft hat sich im Turnier stetig gesteigert. Unglaublich die Steigerung in der Deckung, auch die Torhüterinnen waren großartig. Die gesamte Mannschaft hat hier aufopferungsvoll gekämpft, jede ist für die andere durchs Feuer gegangen. Die kritische Phase gegen Polen haben wir überstanden, weil die Spielerinnen immer daran geglaubt haben, dass sie das auch können. Es hat großen Spaß gemacht, hier zu spielen!" 

Werferinnen Österreich: Scheffknecht 7, Acimovic 4, Frey 4 (alles 7er), Goricanec 3, Grausenburger 2, Kaiser, Mauler, Stumvoll S. je 1

Quelle: ÖHB

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!