Akt.:

ÖAMTC testet Diesel auf Herz und Fließfähigkeit

Der Diesel war's nicht Der Diesel war's nicht - © Bilderbox
Die Kältewelle der vergangenen Woche hat viele Diesel-Fahrer verzweifeln lassen. Täterin war allerdings nicht die Batterie, sondern der Tankinhalt. Der ÖAMTC hat sich den jetzt genauer angesehen.

Korrektur melden

Die Vermutung vieler Autofahrer: Der Diesel ist nicht wintertauglich. Um das zu überprüfen, hat der ÖAMTC in Salzburg und Wien insgesamt 13 Proben von zehn verschiedenen Marken gezogen. Diese Proben wurden von einer neutralen offiziellen Prüfstelle auf ihre Fließfähigkeit getestet. “Die Ergebnisse zeigen, dass alle gezogenen Proben den gesetzlich geforderten Wert von minus 20 Grad erreichten – etliche blieben auch darunter, der niedrigste Wert lag sogar bei minus 29 Grad”, stellt der ÖAMTC-Cheftechniker fest.

Wintertauglichkeit von Diesel steht im Gesetz

Die Wintertauglichkeit von Diesel ist in der Norm EN 590 gesetzlich geregelt. Dort ist konkret festgelegt, dass Diesel von 1. Oktober bis 28./29. Februar bis zu minus 20 Grad, von 1. März bis 31. März noch bis zu minus 15 Grad fließfähig sein muss. Ist Diesel nicht wintertauglich, kann es bei extremer Kälte Probleme geben. “Bei Kälte flockt der Paraffinanteil im Diesel aus. Damit ist der Kraftstoff nicht mehr fließfähig genug, die Filter legen sich zu und die Kraftstoffversorgung funktioniert nicht mehr. Der Motor springt nicht an, obwohl die Batterie in Ordnung ist und der Starter dreht”, erklärt der ÖAMTC-Cheftechniker.

Diesel ist nicht das Problem

Die Ursachen für die Startschwierigkeiten von Diesel-Fahrzeugen in den vergangenen Wochen ortet Lang bei anderen technischen Problemen: “Bei Temperaturen unter minus 10 Grad kann z. B. Wasser, das sich im Kraftstoffsystem bzw. im Filter befindet, gefrieren und so die Kraftstoffzufuhr blockieren. Verschmutzte Filter behindern zusätzlich den Kraftstoffdurchfluss. Vermeiden kann man derartige Probleme nur durch ein regelmäßiges Service, bei dem u. a. Filter gereinigt oder ausgetauscht werden”, sagt der ÖAMTC-Experte abschließend zum Diesel.

Werbung


Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
So heiß wird der Miss Tuning-Kalender 2015: Veronika Klimovits beim Shooting in Kenia
Vor wenigen Wochen wurde die 25-jährige Berlinerin auf der Tuning World Bodensee zur Miss Tuning 2014 gekürt, nun [...] mehr »
Wieder Rückrufwelle bei GM
Die Opel-Mutter General Motors hat eine neue Rückrufwelle angekündigt. Das Unternehmen teilte am Samstag mit, [...] mehr »
Google arbeitet an selbstfahrendem Auto ohne Lenkrad
Google geht unter die Autohersteller: Der Internetkonzern hat einen ersten Prototypen seines eigenen selbstfahrenden [...] mehr »
33. GTI-Treffen: Tausende Auto-Fans bereits in Kärnten
Zum 33. Mal wird von 28. bis 31. Mai das GTI-Treffen - offizieller Titel ist "Autonews 2014" - stattfinden. Noch [...] mehr »
Ab Donnerstag gilt in Italien Fahrverbot für bestimmte Winterreifen
Italien führt ein Fahrverbot für bestimmte Winterreifen ein: Strafen bis zu 1.682 Euro und Sicherstellung des [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!