GroupGroupCombined ShapePage 1Page 1Combined ShapePage 1Triangle Fill 1BitmapFill 1Fill 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAA Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Oberländer Ur-Spezialbier übertrifft die Erwartungen

Die Brauerei Fohrenburg sorgt mit der nach altem Originalrezept eingebrauten Bierspezialität für einen regelrechten Boom. Bereits drei Wochen nach der Einführung ist die Nachfrage größer als das Angebot.

Alte Brauverfahren, längere Reifezeiten und ausgesuchte Zutaten – die Brauerei Fohrenburger wollte mit dem “Oberländer” das Ur-Spezialbier neu beleben. Das traf offenbar den Geschmack der Vorarlberger, denn die Nachfrage übertrifft alle Erwartungen.

Die Brauerei kann den Nachbestellungen derzeit nicht im gewünschten Umfang entsprechen. “Wir waren uns sicher für das neue Ur-Spezialbier viel Zuspruch zu bekommen. Die große Nachfrage hat aber selbst uns überrascht”, so Braumeister Andreas Rosa. Zwar wurde für die erste Abfüllung eine größere Menge eingebraut, da aber auch die Reife ein wichtiger geschmackgebender Faktor sit, kann der Nachschub erst in zwei bis drei Wochen abgefüllt werden. “Wir bitten die Kunden um etwas Geduld, sollte es in einzelnen Verkaufstellen zeitweise zu Engpässen kommen. Der zweite Sud befindet sich gerade in der Endphase der Kaltgärung und reift dann noch in Ruhe im Keller. Das benötigt ganz traditionell noch etwas Zeit.” (red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  1. VOL.AT
  2. Vorarlberg
  3. Oberländer Ur-Spezialbier übertrifft die Erwartungen
Kommentare
Noch 1000 Zeichen